Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Umfrage: Großteil der Bayern hält sich an Tempolimits | BR24

© BR

Drei Viertel der Autofahrer in Bayern gibt an, sich grundsätzlich an Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten. Das ergab eine Civey-Umfrage für BR24.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Umfrage: Großteil der Bayern hält sich an Tempolimits

Drei Viertel der Autofahrer in Bayern geben an, sich grundsätzlich an Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten. Das ergab eine Civey-Umfrage für BR24. Sie zeigt aber auch: Etwa jeder Fünfte fühlt sich nicht unbedingt an Tempolimits gebunden.

Per Mail sharen

Drei von vier bayerischen Autofahrern halten sich nach eigenen Angaben an Geschwindigkeitsbegrenzungen. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstitus Civey für BR24 hervor. Insgesamt 75,3 Prozent der Auto fahrenden Frauen und Männer gaben demnach an, sich grundsätzlich an das vorgeschriebene Tempolimit zu halten, 24,4 Prozent sogar "auf jeden Fall". Zwischen den Regionen des Freistaates sind dabei keine signifikanten Unterschiede zu erkennen.

Etwa jeder fünfte bayerische Pkw-Lenker (20,1 Prozent) beachtet laut der Umfrage jedoch grundsätzlich nicht die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit. Weniger als fünf Prozent machten keine Angabe.

Jüngere halten sich weniger an Tempolimits als Ältere

Es sind in erster Linie die Jüngeren, die sich der Umfrage zufolge über Geschwindigkeitsbegrenzungen hinwegsetzen. Mehr als jeder vierte Autofahrer zwischen 18 und 39 Jahren gab an, sich grundsätzlich nicht daran zu halten: Bei den 18- bis 29-Jährigen sind es 27,5 Prozent, bei den 30-bis 39-Jährigen sogar 28,6 Prozent. Nur 11,7 Prozent sind es hingegen bei den ab 65-Jährigen.

Frauen fahren "korrekter" als Männer

Auto fahrende Frauen im Freistaat halten sich nach eigenen Angaben etwas häufiger an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit, nämlich zu gut 80 Prozent. Bei den Männern sind es mit 71 Prozent deutlich weniger.

Zusammenhang mit politischer Einstellung?

Einige Abweichungen vom Durchschnitt zeigt die Umfrage, wenn man die Ergebnisse nach der Wahlabsicht filtert: Am ehesten bereit zur Einhaltung von Tempolimits im Straßenverkehr sind demnach die Bayern, die angegeben haben, SPD zu wählen (88,3 Prozent). Damit liegen sie vor den Wählern der Grünen (80,5 Prozent) und der Linken (78,6 Prozent). Es folgen Anhänger der Freien Wähler (75,1 Prozent) und CSU (74,0 Prozent). Am wenigsten ausgeprägt ist die Bereitschaft, das Tempo zu drosseln, bei Wählern der FDP (67,8 Prozent) und der AfD (65,2 Prozent).

Die Civey-Umfrage

Für die repräsentative Umfrage hat das Meinungsforschungsinstitut Civey die Antworten von 3.003 Teilnehmern aus Bayern berücksichtigt. Das Gesamtergebnis ist repräsentativ für die Auto fahrende bayerische Bevölkerung ab 18 Jahren. Alle Teilnehmer haben unter anderem Daten wie Alter, Geschlecht und Wohnort angegeben und wurden registriert und verifiziert. Civey korrigiert Verzerrungen durch ein mehrstufiges Gewichtungsverfahren. Der Befragungszeitraum war vom 04. April bis 10. April 2019.

Die genaue Fragestellung lautete: "Halten Sie sich grundsätzlich an Geschwindigkeitsbegrenzungen beim Autofahren?" - mit den Antwortmöglichkeiten: "Ja, auf jeden Fall", "Eher ja", "Unentschieden", "Eher nein", "Nein, auf keinen Fall". Der statistische Fehler der Gesamtergebnisse beträgt laut Civey 3,1 Prozentpunkte. Zusätzliche Informationen zur Methodik finden Sie auf Civey.com und im Civey-Whitepaper.