BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

"Großer Erfolg": Regensburger freuen sich trotz Brady-Niederlage | BR24

© Dean Lewins/AAP/dpa

Die Japanerin Naomi Osaka (l) umarmt Jennifer Brady nach ihrem Sieg.

Per Mail sharen

    "Großer Erfolg": Regensburger freuen sich trotz Brady-Niederlage

    Bei den Australian Open musste sich Jennifer Brady der Japanerin Naomi Osaka geschlagen geben. In Regensburg, wo Brady monatelang für das Tennis-Turnier trainiert hat, ist man trotzdem stolz auf ihren großen Erfolg beim Grand Slam.

    Per Mail sharen
    Von
    • Sebastian Wintermeier
    • BR24 Redaktion

    Auch wenn Jennifer Brady im Finale der Australian Open ausgeschieden ist, bescheinigt Matthias Mischka aus dem Regensburger Trainerteam der US-Amerikanerin einen "großen Erfolg". Brady hatte heute in Melbourne gegen Naomi Osaka klar mit 4:6 und 3:6 verloren.

    Brady hat noch "einen draufgesetzt"

    Im ersten Moment denke man aus Trainersicht zwar "da wäre mehr drin gewesen", vor allem weil Naomi Osaka nicht in Hochform gespielt habe, sagte Mischka dem BR. Andererseits sei der Druck für Brady sehr hoch gewesen, weil sie zum ersten Mal im Finale um einen Grand-Slam-Titel stand. Über das vergangene Jahr habe die 25-jährige Brady aber einen steilen Aufstieg gemacht. Voriges Jahr hatte die aus Harrisburg im US-Bundesstaat Pennsylvania stammende Brady es bereits bis ins Halbfinale der US-Open geschafft. Jetzt habe sie mit ihrer Teilnahme beim Finale in Melbourne noch "einen draufgesetzt", so Mischka.

    Vorbereitungen auf Australian Open in Regensburg

    Jennifer Brady hat sich beim Regensburger Tennis-Klub auf die Australian Open vorbereitet. Sie habe über längere Zeitabschnitte immer wieder in Regensburg trainiert. Das liege auch daran, dass Corona-bedingt viele Turniere nicht stattgefunden hätten, so Mischka. Der Kontakt zum Regensburger Trainer Michael Geserer, der nach Melbourne mitgereist ist, habe sich über einen befreundeten Trainer ergeben, so Mischka.

    Harmonische Zusammenarbeit mit Oberpfälzern

    Geserer und Brady hätten sich in Asien kennengelernt und dort Trainings-Wochen vereinbart. Die Zusammenarbeit in Regensburg sei sofort harmonisch gewesen, sagt Mischka. Das Besondere an Brady sei, dass sie täglich neu lernen wolle, sagt Mischka. Immer gehe sie positiv an das Training in der Tennishalle am Regensburger Weinweg heran. Sie sei nicht nur technisch sehr gut, sondern habe auch eine optimistische Einstellung und lasse den Kopf nie hängen.

    Brady besuchte Fußballspiele und schätzt die Altstadt

    Brady, die während der Trainingsphasen in der Nähe des Regensburger Tennis Klubs wohne, fühle sich wohl in der Stadt. "Sie wohnt richtig in Regensburg, wenn sie hier trainiert", sagt Mischka. Schon zwei Mal habe sie den SSV Jahn Regensburg besucht. Zu ihrem eigenen Training beim Regensburger Tennis-Klub komme sie immer mit dem Fahrrad - egal bei welchem Wetter, sagt Mischka.

    Brady empfinde es als Luxus, dass man in Regensburg alles mit dem Fahrrad erreichen könne. Außerdem schätze sie die historischen Regensburger Gassen. Den Dom und alle anderen Sehenswürdigkeiten kenne sie mittlerweile gut. Auch künftig werde Brady bei Michael Geserer trainieren. Er hatte zuvor bereits große Turnier-Erfolge mit der langjährigen Regensburger Top-Spielerin Julia Görges erzielt.

    © RTK Regensburg

    Trainer Matthias Mischka von RTK Regensburg.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!