In Hanzing, einem kleinen Ort, der zur Stadt Cham gehört, ist ein Wald in Brand geraten.

Bildrechte: BR
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Video-Inhalten
>

Großeinsatz nach Waldbrand im Landkreis Cham

Großeinsatz nach Waldbrand im Landkreis Cham

Im Landkreis Cham hat heute ein Waldstück gebrannt und für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Mittlerweile haben die Einsatzkräfte den Brand unter Kontrolle. Es ist nicht der einzige Brand im Landkreis an diesem Nachmittag.

In Hanzing, einem kleinen Ort, der zur Stadt Cham gehört, ist heute ein Wald in Brand geraten. Etwa ein halber Hektar Wald brannte. Ausgangspunkt war ein Holzlagerplatz, der aus bislang unbekannten Gründen Feuer gefangen hatte.

Löschhubschrauber im Einsatz

Die Flammen hatten dann auf den Wald übergegriffen, außerdem auf ein abgeerntetes Getreide-Stoppelfeld. Mehrere Feuerwehren sind momentan noch im Einsatz. Ein Polizeihubschrauber mit Löschbehälter unterstützt die Löscharbeiten aus der Luft.

Brand größtenteils gelöscht

Die Einsatzkräfte haben den Brand inzwischen unter Kontrolle, sagte der stellvertretende Kreisbrandrat Marco Greil dem BR. Das Feuer in dem Wald sei weitgehend gelöscht. Es gibt aber noch Glutnester, die immer wieder aufflammen.

Landwirte karren Wasser in Güllefässern heran

Landwirte hatten mit Güllefässern Wasser herbeigefahren, um die Feuerwehr zu unterstützen. Die Feuerwehr wird den Wald jetzt noch weiter wässern. Auch der Holzlagerplatz, mit gelagerten Baumstämmen und Ästen für die Hackschnitzelherstellung, wird von der Feuerwehr noch weiter abgelöscht, sagte ein Polizeisprecher.

Weitere Waldbrände in der Oberpfalz

Ebenfalls im Kreis Cham, rund 35 Kilometer Luftlinie entfernt, wurde zwischenzeitlich ein zweites Feuer gemeldet: In Mooshütte, einem Weiler im Arbergebiet bei Lohberg, ist ein Hackschnitzelhaufen in Brand geraten. Das gab die Polizei bekannt. Die Löscharbeiten an dem rund zwei Meter hohen und vier Meter breiten Haufen laufen. Bislang haben die Flammen nicht auf den umgebenden Wald übergegriffen, so die Polizei.

In Ursensollen im Kreis Amberg-Sulzbach ist am Freitagnachmittag bei Erntearbeiten zuerst ein Feld in Brand geraten. Durch den drehenden Wind griffen die Flammen dann auf ein angrenzendes Waldstück über, teilte die Kreisbrandinspektion Amberg-Sulzbach mit. In dem Waldstück wurde ein landwirtschaftliches Fahrzeug und eine Scheune beschädigt, hieß es. Mit 100 Einsatzkräften konnte die Feuerwehr verhindern, dass sich der Brand ausbreitete.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!