Von einem brennenden Auto sind die Flammen auf ein Gebäude übergegangen und haben für einen Großeinsatz der Feuerwehr in Neu-Ulm gesorgt.

Bildrechte: BR
  • Artikel mit Video-Inhalten
>

Großeinsatz in Neu-Ulm: Auto und Fitnessstudio niedergebrannt

Großeinsatz in Neu-Ulm: Auto und Fitnessstudio niedergebrannt

Rauch aus dem Auto: Gerade noch rechtzeitig verlässt eine Frau am Montag in Neu-Ulm ihren Wagen, bevor der in Flammen aufgeht. Doch das Feuer greift auf das nebenstehende Fitnessstudio über. Inzwischen ist der Brand gelöscht, der Schaden immens.

Flammen aus einem brennenden Auto haben am Montagnachmittag im Neu-Ulmer Stadtteil Starkfeld auf ein Haus übergegriffen und dieses in Brand gesetzt. Laut Polizei hatte eine Autofahrerin während der Fahrt gemerkt, dass Rauch aus dem Wagen aufstieg. Daraufhin stellte sie das Fahrzeug ab und brachte sich und ihr Kind in Sicherheit. Das Auto war zu diesem Zeitpunkt unter einem Dachvorsprung geparkt, im Erdgeschoss des angrenzenden Gebäudes befand sich ein Fitnessstudio.

Flammen greifen auf das Haus über

Nur wenig später geriet das Auto allerdings vollends in Brand und die Flammen griffen auf das Haus über. Mehrere Menschen mussten daraufhin aus einem angrenzenden Gebäude evakuiert werden. Die Feuerwehr konnte dank eines kurzen Anfahrtswegs erst schnell vor Ort sein, laut Feuerwehrsprecher standen zu diesem Zeitpunkt aber bereits das gesamte Gebäude sowie das Auto in Brand. Für die Löscharbeiten mussten mehrere Straßen gesperrt werden, es kam laut Feuerwehr zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Löscharbeiten: Gebäude muss aufgerissen werden

Demnach waren insgesamt rund 80 Kräfte der Feuerwehr im Einsatz. Durch die große Hitze vor Ort mussten die Einsatzkräfte alle fünfzehn Minuten gewechselt werden. Im Zuge der Löscharbeiten rissen zwei Bagger das komplette Dach des Gebäudes ab. Laut Feuerwehrsprecher konnte nur auf diese Weise das Löschwasser zu den Flammen gelangen.

Feuer erfolgreich gelöscht

Gegen 17.30 hatte die Feuerwehr das Feuer unter Kontrolle, gegen 19 Uhr war der Brand komplett gelöscht. Laut Feuerwehrsprecher ist das Fitnessstudio dabei komplett zerstört worden, die ersten Schätzungen der Schadenssumme belaufen sich laut Polizei auf rund 100.000 Euro. Die Ursache für den Brand des Autos ist bisher nicht bekannt, die Kriminalpolizei Neu-Ulm ermittelt bereits.

Von einem brennenden Auto sind die Flammen auf ein Gebäude übergegangen und haben für einen Großeinsatz der Feuerwehr in Neu-Ulm gesorgt.

Bildrechte: BR / Karl Spannenberger

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!