BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Großeinsatz in Asylunterkunft in Collenberg wegen Gasgeruch | BR24

© BR
Bildrechte: Ralf Hettler

180 Einsatzkräfte wurden am späten Sonntagabend zur Aslbewerberunterkunft im Collenberger Ortsteil Fechenbach gerufen. Gasgeruch hatte die Bewohner aufgeschreckt. Das Gebäude wurde vorsorglich geräumt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Großeinsatz in Asylunterkunft in Collenberg wegen Gasgeruch

180 Einsatzkräfte wurden am späten Sonntagabend zur Asylbewerberunterkunft im Collenberger Ortsteil Fechenbach gerufen. Gasgeruch hatte die Bewohner aufgeschreckt. Das Gebäude wurde vorsorglich geräumt, die Bewohner im Feuerwehrhaus untergebracht.

Per Mail sharen
Von
  • Wolfram Hanke

Gasgeruch hat am Sonntagabend in der Gemeinschaftsunterkunft in der Bahnhofstraße im Collenberger Ortsteil Fechenbach (Lkr. Miltenberg) zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst geführt. Der Alarm ging gegen 22.00 Uhr ein. Dabei konnte die Feuerwehr eine lebensgefährliche Kohlenmonoxid-Konzentration im Gebäude feststellen. Vorsorglich wurde das gesamte Gebäude mit rund zwei Dutzend Bewohnern geräumt und die Hausbewohner im Feuerwehrhaus untergebracht, wo sie durch den Rettungsdienst betreut wurden.

Technischer Defekt an Ölheizung

Nach ersten Erkenntnissen mussten acht Personen zur weiteren Untersuchung in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Ein Schornsteinfeger stellte einen technischen Defekt an der Ölheizung fest. Der Defekt konnte letztendlich behoben werden – nach Lüftung aller Räumlichkeiten konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Vor Ort waren etwa 180 Einsatzkräfte an dem Einsatz beteiligt.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick - kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!