BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern

Ein Feuerwehrmann löscht einen Waldbrand beim Stockstadt

Bildrechte: Ralf Hettler
1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Großeinsatz der Feuerwehr: Waldbrand bei Stockstadt am Main

An der B26 zwischen Stockstadt und Babenhausen sind am Donnerstagnachmittag rund 25.000 Quadratmeter Waldboden und mehrere Bäume in Flammen gestanden. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Inzwischen ist der Brand gelöscht.

Von
Ansgar NöthAnsgar NöthBR24  RedaktionBR24 Redaktion
1
Per Mail sharen

Ein Großaufgebot der Feuerwehr war am Nachmittag bei einem Waldbrand in Stockstadt am Main im Landkreis Aschaffenburg im Einsatz. Nahe der Bundesstraße 26 zwischen Stockstadt und Babenhausen in Hessen standen rund 25.000 Quadratmeter Waldboden in Flammen. Das bestätigte das Polizeipräsidium Unterfranken auf BR-Anfrage.

Wind hat Flammen immer wieder angefacht

Als der Brand entdeckt wurde, hatte das Feuer bereits auf mehrere Bäume übergegriffen. Problematisch war insbesondere, dass der Wind die Flammen immer wieder aufs Neue anfachte. Deswegen wurden auch Feuerwehren aus allen Nachbargemeinden nachalarmiert, berichtet die Polizei.

Insgesamt waren 260 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus dem gesamten Landkreis Aschaffenburg und dem benachbarten Babenhausen mit 40 Fahrzeugen im Einsatz. Während der Brandbekämpfung verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht, sodass eine medizinische Behandlung vor Ort erforderlich war.

Erhebliche Verkehrsbehinderungen bis zum Abend

Auch wenn der Brand gegen 17 Uhr weitestgehend unter Kontrolle war, blieb die Bundesstraße noch bis in den Abend komplett gesperrt. Im Großraum Aschaffenburg und im benachbarten Hessen kam es in den späten Nachmittagsstunden und auch am Abend zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Die Nachlöscharbeiten und die Bekämpfung kleiner Glutnester haben sich bis in die Abendstunden hingezogen, hieß es. Wie oder warum das Feuer ausgebrochen war, ist laut Polizei noch völlig unklar. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg ermittelt. Betroffen war eine Fläche von in etwa 3,5 Fußballfeldern.

Waldbrandgefahr durch Trockenheit

Weil Wälder und Wiesen in weiten Teilen Bayerns sehr trocken sind, ist die Brandgefahr weiterhin sehr hoch. Damit kein Unglück geschieht, verbieten die ersten Kommunen bereits offenes Feuer. Das trifft insbesondere einige Sonnenwendfeuer. Auch das Grillen ist in Unterfranken zum Beispiel im Landkreis Main-Spessart untersagt.

Feuer im Wald bei Stockstadt am Main

Bildrechte: Ralf Hettler

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

Regionalnachrichten aus Mainfranken

Schlagwörter