BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Große Schlägerei am Münchner Stachus: Vier Männer festgenommen | BR24

© BR

Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Freitagabend eine Schlägerei am Münchner Stachus beendet und den Platz komplett geräumt. Nach ersten Erkenntnissen waren zwei Gruppen mit jeweils rund zehn Menschen in Streit geraten.

99
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Große Schlägerei am Münchner Stachus: Vier Männer festgenommen

Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Freitagabend eine Schlägerei am Münchner Stachus beendet und den Platz komplett geräumt. Nach ersten Erkenntnissen waren zwei Gruppen mit jeweils rund zehn Menschen in Streit geraten.

99
Per Mail sharen

Zwei Gruppen mit jeweils etwa zehn überwiegend männlichen Personen sind am frühen Freitagabend am Stachus in der Münchner Innenstadt aus zunächst unbekannter Ursache aufeinander losgegangen. Gegen 19.00 Uhr seien die erste Meldungen über eine gewaltsame Auseinandersetzung eingegangen, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage. Als Beamte am Stachus eintrafen, wurden sie den Angaben zufolge selbst zur Zielscheibe von Angriffen.

Die Polizei musste mit rund 80 Einsatzkräften die Ordnung wieder herstellen. Außerdem sprachen die Beamten mehrere Platzverweise aus.

Zwei Verletzte bei Schlägerei

Bei der Schlägerei gingen dem Polizeisprecher zufolge zwei Männer aus jeder Gruppe besonders aggressiv vor. Die vier Angreifer im Alter von 35, 36, 24 und 21 Jahren aus München, beziehungsweise dem Landkreis Dachau, wurden festgenommen. Zwei von ihnen seien wegen leichter Verletzungen ambulant in einem Krankenhaus behandelt worden. Einer der Männer war laut Polizei durch einen Flaschenwurf am Kopf getroffen worden. Einen anderen hatte ein Schlagstock am Oberkörper getroffen und verletzt, als Polizisten versuchten, die beiden Gruppen voneinander zu trennen.

Nach Zeugenaussagen wurde am Stachus zur Zeit der Schlägerei auch Alkohol konsumiert. Unbeteiligte wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Weitere Verletzte gab es nicht.

Stachus komplett geräumt

Nachdem die ersten Einsatzkräfte vor Ort die Lage unter Kontrolle gebracht hatten, wurden zahlreiche weitere Kräfte hinzugezogen. Die Polizei räumte schließlich gegen 20.20 Uhr mit rund 80 Beamten den Stachus am westlichen Ende der Münchner Fußgängerzone.

Auch nach dem Ende der Schlägerei habe noch eine aggressive Grundstimmung geherrscht, begründete die Polizei die Räumung. Diese sei friedlich verlaufen, lediglich zwei Personen hätten sich zunächst geweigert, zu gehen. Gegen 22.00 war der Stachus wieder für Publikum geöffnet.

Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung

Anschließend suchte die Polizei die Umgebung ab, um sicherzugehen, dass sich keine gewaltbereiten Personen mehr in der Nähe befinden. Da mehrere Schaulustige die Schlägerei beobachtet hatten, hatte es laut Polizei anfangs so gewirkt, als seien viel mehr Menschen in die Auseinandersetzung verwickelt.

Die vier Festgenommenen wurden wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt. Die Bodycams, die die Polizisten trugen, sollen nun ausgewertet werden. Bereits Ende August war es zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten am Stachus gekommen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!