Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Großbrand im Allgäu: 750.000 Euro Schaden und zwei Kälber tot | BR24

© BR 2019

Großbrand auf einem Bauernhof in Probstried im Oberallgäu.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Großbrand im Allgäu: 750.000 Euro Schaden und zwei Kälber tot

Wegen eines Großbrandes auf einem Bauernhof in Probstried sind zwei Kälber gestorben. Der Sachschaden soll sich auf rund 750.000 Euro belaufen, da landwirtschaftliche Maschinen beschädigt und zerstört wurden. Die Brandursache ist noch unklar.

Per Mail sharen
Teilen

Dichte, schwarze Rauchschwaden stiegen am Donnerstagmittag bei einem Großbrand auf einem Bauernhof im Dietmannsrieder Ortsteil Probstried in den Himmel. Zwei Kälber sind bei dem Feuer gestorben. Nach ersten Schätzungen ist ein Schaden von rund 750.000 Euro entstanden. Zahlreiche landwirtschaftliche Maschinen sind durch den Brand beschädigt oder zerstört worden.

Flammen greifen auf Stall über

Obwohl 130 Feuerwehrleute schnell vor Ort waren und zu löschen begannen, konnten sie nicht verhindern, dass die Flammen vom Heustadel auf den Stall daneben übergriffen. Weitere Kühe blieben unversehrt, da sie auf der angrenzenden Weide grasten. Menschen wurden ebenfalls nicht verletzt.

Brandursache noch unklar

Die Kriminalpolizei Kempten hat jetzt die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung gibt es bis jetzt nicht.

© News5 / Liss

Großbrand Bauernhof in Probstried