BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Großbrand bei Landau: Gase könnten sich entzündet haben | BR24

© BR/Harald Mitterer

Millionenschaden bei Großbrand in Niederbayern: Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Abend in einer großen landwirtschaftlichen Lagerhalle in Kleegarten bei Landau an der Isar Feuer ausgebrochen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Großbrand bei Landau: Gase könnten sich entzündet haben

Nach dem Großbrand am Montagabend bei Landau an der Isar suchen die Brandermittler weiter nach der Ursache. Das Feuer war in einer landwirtschaftlichen Lagerhalle ausgebrochen, die völlig ausbrannte. Womöglich hatten sich Gase entzündet.

Per Mail sharen

Die genaue Ursache für den Großbrand am Montagabend in Kleegarten bei Landau an der Isar ist immer noch unklar. Das Feuer brach in einer Lagerhalle aus.

Schätzungen: Über zwei Millionen Euro Schaden

Das ganze Ausmaß der Zerstörung wurde erst bei Tageslicht deutlich. Die gerade neugebaute Halle wurde von dem Feuer komplett zerstört. Die Polizei schätzt den Schaden an der Halle, den Maschinen und den eingelagerten Gegenständen auf über zwei Millionen Euro

Entzündeten sich Gase von Lösungsmitteln von selbst?

Nach ersten Ermittlungen der Polizei könnte eine Verpuffung in einer Abfalltonne dazu geführt haben, dass die Halle Feuer fing. Der 50-jährige Inhaber war laut Polizei damit beschäftigt, Metallteile mit einem Bremsenreiniger zu säubern, als es in einer daneben stehenden Abfalltonne zu einer Verpuffung kam. Möglicherweise hatten sich die benutzten Lappen durch entstandene Gase selbst entzündet. Die genaue Ursache muss jedoch durch weitere kriminalpolizeilichen Ermittlungen erst noch geklärt werden.

© BR

Wenig zu retten gab es für die Feuerwehr in Kleegarten bei Landau, das komplette Ausbrennen einer Lagerhalle konnte nicht verhindert werden.