BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR / Tanja Gronde
Bildrechte: Benediktinerabtei Plankstetten

Das größte Holzstrohhaus in Süddeutschland entsteht im Kloster Plankstetten. Das liegt in der Oberpfalz, gehört aber zum Bistum Eichstätt. Am Samstag feierten die Bauherren Richtfest.

5
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Größtes Strohballenhaus Süddeutschlands feiert Richtfest

Das größte Holzstrohhaus in Süddeutschland entsteht im Kloster Plankstetten. Das liegt in der Oberpfalz, gehört aber zum Bistum Eichstätt. Am Samstag feierten die Bauherren Richtfest.

5
Per Mail sharen
Von
  • Tanja Gronde

Ökologisch und innovativ bauen, das war die Absicht der Mönchsgemeinschaft der Benediktiner in Plankstetten. Nachdem eine alte Turnhalle in der Klosteranlage baufällig war und abgerissen werden musste, und auch noch der Hang am Kloster abzurutschen drohte, war schnell klar: Ein Neubau muss her. Dieser wird in sogenannter Holzständebauweise errichtet. Das Dämmmaterial ist aus Stroh und stammt von den eigenen Feldern des Klosters.

Regionales Bauen mit Stroh von den eigenen Feldern

Der Trakt "St. Wunibald" soll etwas Besonderes werden, ein Projekt auch, das anderen Mut machen soll, regional und nachhaltig zu bauen. Das Fichten- und Kiefernholz ist aus dem eigenen Forst. Das Stroh als Dämmmittel ist von der Ernte der Dinkel- und Roggenfelder von 2019. Die wurden vor einem Jahr also zu Strohballen gepresst und dann im Frühling mit einer Spezialmaschine zu Ballen verarbeitet. Diese Ballen sind also das Dämmmaterial für das Strohhaus. Am Rohbau noch immer sichtbar, werden sie später mit Lehm verputzt.

Ein Mehrzweckhaus für alle

In das neue Haus sollen nächsten Sommer der Kindergarten und das Pfarrbüro einziehen. Im zweiten und dritten Stock werden Zimmer für das Seminarhaus gebaut, das es bereits auf dem Klostergelände gibt. Der Bauherr, Frater Andreas vom der Benediktinergemeinschaft Plankstetten, hofft, dass es dann in den 30 Einzelzimmern ein kleines Glasfenster gibt, das den Blick frei gibt ins Innenleben der Wände. Die Benediktinerabtei Plankstetten wird seit über 20 Jahren abschnittsweise generalsaniert. Das 1.700 Quadratmeter große Pionierprojekt kostet sechs Millionen Euro.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

Regionalnachrichten aus Oberbayern

Von
  • Tanja Gronde
Schlagwörter