Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Größte Dom-Orgel der Welt in Passau wird generalsaniert | BR24

© picture-alliance/dpa/ Armin Weigel

Die größte Orgel der Welt im Passauer Dom

5
Per Mail sharen
Teilen

    Größte Dom-Orgel der Welt in Passau wird generalsaniert

    Sie ist die größte Dom-Orgel der Welt: Die Orgel im Passauer Stephansdom. Jetzt wird sie fünf Jahre lang nur eingeschränkt zu sehen und zu hören sein, denn sie muss komplett überholt werden.

    5
    Per Mail sharen
    Teilen

    Mit fast 18.000 Pfeifen und mehr als 200 Registern ist die Dom-Orgel in Passau die größte der Welt. Das Instrument leidet allerdings unter Staub, Schimmelbefall und Materialermüdung, wie das "Passauer Bistumsblatt" berichtet. Deshalb muss es jetzt fünf Jahre lang generalsaniert werden. Die letzte große Instandsetzung liegt fast 40 Jahre zurück.

    Orgel wird nicht ganz verstummen

    Während der Arbeiten werde die Orgel aber nicht völlig verstummen. Sie wird - wenn auch eingeschränkt - zu den gewohnten Zeiten erklingen, heißt es. Nach den Plänen einer für die Sanierung eigens eingesetzten Kommission soll das klangliche Konzept der Passauer Dom-Orgel überarbeitet werden. Ziel sei es, die Besonderheiten der Steinmeyer-Orgel wieder in den Vordergrund zu rücken.

    Größte Pfeife ist zehn Meter hoch

    Die Passauer Dom-Orgel wurde 1928 von der Firma Steinmeyer aus Oettingen in Bayern erbaut und von 1978 bis 1981 von der Passauer Firma Eisenbarth klanglich umgebaut. Sie verfügt über 229 Register und vier Glockenspiele, die sich auf fünf eigenständige Orgelwerke im Dom St. Stephan verteilen. Die größte Pfeife misst zehn Meter, die kleinste kaum mehr als einen halben Zentimeter.

    Größte Dom-Orgel - mit der Betonung auf "Dom"

    1928 war die Passauer Orgel die größte Orgel der Welt. Heute beschränkt sich der Superlativ auf die Unterkategorie Dom-Orgel. In den USA gibt es inzwischen Konzerthallen mit fast doppelt so großen Instrumenten.