| BR24

 
 
© Grenzpolizei Passau

Ein Teil der beschlagnahmten Parfüms

Am Dienstagabend hatten Passauer Grenzpolizisten buchstäblich einen guten Riecher. Sie kontrollierten an der Rastanlage Donautal-West einen Wagen, dessen Kofferraum voll war mit Parfümflaschen im Wert von rund 8.000 Euro. Wie die Polizei mitteilt, sind die 150 Fläschchen vergangene Woche in einem Drogeriemarkt bei Neu-Ulm gestohlen worden. Im Auto fanden die Beamten außerdem exklusive Süßwaren im Wert von etwa 1.000 Euro.

35-Jähriger mittlerweile in Haft

Die Schleierfahnder hielten die drei Männer im Alter von 18, 20 und 35 Jahren auf, als sie von Augsburg kommend auf dem Weg in Richtung Rumänien waren. Gegen den 35-Jährigen ermittelt die Staatsanwaltschaft bereits wegen des dringenden Verdachts des Bandendiebstahls. Ein Ermittlungsrichter ordnete am Mittwoch die Unterbringung in einer Justizvollzugsanstalt an. Die anderen beiden wurden wieder auf freien Fuß gesetzt.