Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Granitfelsen in Flossenbürg unter den bedeutendsten Geotopen | BR24

© Landesamt für Umwelt

Der Flossenbürger Schlossberg wurde zu einem der bedeutendsten Geotope Deutschlands gekürt.

Per Mail sharen
Teilen

    Granitfelsen in Flossenbürg unter den bedeutendsten Geotopen

    Zu einem der bedeutendsten Geotopen Deutschlands hat die Akademie für Geowissenschaften den Flossenbürger Schlossberg gekürt. Er wurde neben sieben weiteren Geotopen gekürt. In seiner Beschaffenheit ähnelt der Felsen dem Zuckerhut in Rio de Janeiro.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Schlossberg in Flossenbürg gehört ab sofort zu Deutschlands bedeutendsten Geotopen. Das gab der Präsident des Landesamtes für Umwelt Claus Kumutat bekannt. Die Akademie für Geowissenschaften und Geotechnologien e.V. in Clausthal-Zellerfeld hat dem Geotop die Auszeichnung verliehen. Sie ging außerdem an sieben weitere Geotope in Bayern.

    Felsen ziehen Touristen an

    Bislang wurde in der Oberpfalz nur der Basaltkegel Parkstein als eines der bedeutendsten Geotope ausgezeichnet (2006). In Niederbayern gelten die Weltenburger Enge, der Silberberg in Bodenmais und der bayerische Pfahl im Landkreis Regen als deutschlandweit bedeutende Geotope.

    "Bayerns steinerne Naturwunder locken Jahr für Jahr unzählige Touristen aus Nah und Fern. Dass einige dieser Geotope in die Nationalmannschaft berufen wurden, freut uns ganz besonders." Claus Kumutat, Präsident des Landesumweltamtes

    Beschaffenheit wie der Zuckerhut in Rio de Janeiro

    Der Schlossberg in Flossenbürg ist laut Landesamt für Umwelt der bekannteste Granitfelsen der Oberpfalz. Die kuppelartige Form bildet einen Granitdom, von seiner Beschaffenheit her ist er vergleichbar mit dem Zuckerhut in Rio de Janeiro. Steinbrüche und Abplatzungen gewähren Einblicke in den inneren Aufbau des Berges. Die Spitze des Schlossberges ziert eine Burgruine. Die Ansicht ist das Wahrzeichen des Naturparks Nördlicher Oberpfälzer Wald.