BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Goldkronach: Künstliche Intelligenz hilft beim Breitbandausbau | BR24

© BR

Sieben Millionen Euro soll der Breitbandausbau im Landkreis Bayreuth kosten. Dafür ist nun ein ganz besonderes Fahrzeug unterwegs. Mit 360-Grad-Kameras und Laserscannern zeichnet es die Umgebung der Ausbautrasse auf.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Goldkronach: Künstliche Intelligenz hilft beim Breitbandausbau

Beim Breitbandausbau bei Goldkronach im Landkreis Bayreuth kommt erstmals ein neues Fahrzeug der Telekom zum Einsatz. Es verfügt über Kameras und Programme, die die Umgebung scannen und den optimalen Verlauf der Breitbandleitung berechnen.

1
Per Mail sharen
Von
  • Markus Feulner

Sieben Millionen Euro soll der Ausbau für das schnelle Internet im Landkreis Bayreuth kosten. Seit Dienstag ist dafür ein ganz besonderes Fahrzeug unterwegs. Mit 360-Grad-Kameras und Laserscannern zeichnet es die Umgebung der Ausbautrasse auf.

Breitbandausbau: Künstliche Intelligenz berechnet optimale Strecke

Eine Software mit Künstlicher Intelligenz kann anhand dieser Daten die optimale Strecke für einen schnelleren Ausbau berechnen. Das Fahrzeug wurde von der Fraunhofer-Gesellschaft entwickelt und kommt nun erstmals um Einsatz.

Neues Fahrzeug zeigt Weg für 181 Kilometer Kabel

Das neue Fahrzeug soll in in Goldkronach dabei helfen, den idealen Verlegeweg für 181 Kilometer Glasfaser aufzuzeigen. Anfang 2021 sollen dann die eigentlichen Bauarbeiten beginnen und rund 3.500 Haushalte an ein leistungsfähiges Breitband angeschlossen werden.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!