BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Globale Klimademo: Fridays for Future-Anhänger streiken online | BR24

© dpa Picture-Alliance Edith Geuppert

Fridays for Future-Anhänger streiken online

Per Mail sharen

    Globale Klimademo: Fridays for Future-Anhänger streiken online

    Trotz Coronakrise protestieren Fridays for Future-Anhänger heute auch in Unterfranken für mehr Klimaschutz. Bei dem fünften globalen Klimastreik wird online und mit einer Schilderaktion gestreikt.

    Per Mail sharen

    In ein paar Städten wie Hamburg und Stuttgart werden Streikschilder gesammelt und an öffentlichen Orten aufgestellt, um einen Protest ohne Menschenmassen zu ermöglichen. Auch Würzburger Demonstranten nehmen an der Aktion teil. Sie haben 20 Plakate nach Berlin geschickt.

    "Wir erhoffen uns davon, dass der Klimaschutz weiterhin auf der Tagesordnung bleibt." Lorenz Buß, Ortsgruppe Würzburg

    FFF: "Netzstreik fürs Klima"

    Fridays for Future-Anhänger aus Würzburg, Schweinfurt und Aschaffenburg machen außerdem beim deutschlandweiten "Netzstreik fürs Klima" mit. Der Netzstreik findet hauptsächlich auf den Social-Media-Plattformen Instagram und Twitter statt. Die Demonstranten sind dazu aufgerufen, Fotos, Videos und Texte unter den Hashtags #NetzstreikFürsKlima und #FightEveryCrisis hochzuladen und damit Teil des Protestes zu werden.

    "Wir wollen erreichen, dass die Klimakrise auch wie eine Krise behandelt wird." Livia Erfurth, Ortsgruppe Aschaffenburg

    Online-Live-Demo mit Musik und Vorträgen

    Zudem gibt es bundesweit ab 12 Uhr eine Online-Demo als Livestream auf YouTube zu sehen. Dort treten Künstler, Wissenschaftler und Klimaaktivisten auf. Ergänzend dazu ruft Fridays for Future Aschaffenburg dazu auf, Lieblingsmomente der vergangenen Klimademos auf Instagram zu teilen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!