| BR24

 
 

Bild

Auf der A9 bei Münchberg ist in der Nacht ein Kleinlaster in Flammen aufgegangen. Von dem Fahrzeug blieb nicht viel übrig.
© News5

Autoren

Annerose Zuber
© News5

Auf der A9 bei Münchberg ist in der Nacht ein Kleinlaster in Flammen aufgegangen. Von dem Fahrzeug blieb nicht viel übrig.

Der Geistesgegenwart eines Lkw-Fahrers ist es zu verdanken, dass ein Fahrzeug-Brand in der Nacht auf der A90 bei Münchberg im Landkreis Hof glimpflich endete. Nach Angaben der Polizei stieg plötzlich Rauch aus dem Motorraum des Kleinlasters. Der 51-jährige polnische Fahrer steuerte sein brennendes Fahrzeug noch in die Ausfahrt der wenig befahrenen Anschlussstelle Münchberg-Süd und konnte sich selbst unverletzt in Sicherheit bringen. Der Laster brannte lichterloh.

Mehrere Tausend Euro Schaden

Die Feuerwehren aus Münchberg und Gefrees löschten den Brand. Der ausgebrannte Lkw hatte noch einen Wert von etwa 20.0000 Euro. Den Schaden auf der Fahrbahn schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro. Das ausgebrannte Fahrzeugwrack musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.