BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Gleitschirmflieger überlebt Absturz aus 30 Metern Höhe | BR24

© dpa / Ralph Peters

Gleitschirmflieger beim Abheben (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Gleitschirmflieger überlebt Absturz aus 30 Metern Höhe

    Großes Glück für einen Gleitschirmflieger: Der 33-Jährige hatte seinen Flug von einem Punkt rund 200 Meter unterhalb des Gipfels des Mittelstaufens gestartet. Kurz darauf stürzte er aus 30 Metern Höhe ab – und überlebte schwer verletzt.

    Per Mail sharen

    Ein 33-jähriger Gleitschirmflieger hatte großes Glück bei seinem Flugversuch. Der Mann war beim Start vom Mittelstaufen rund 200 Meter unter dem Gipfel aus rund 30 Metern Höhe abgestürzt. Dabei wurde er schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

    Rettungshubschrauber startete trotz Nebelschwaden

    Die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers "Christoph 14" konnte trotz umherziehender Nebelschwaden die Notärztin im Schwebeflug beim Patienten absetzen. Zwei weitere Bergretter kamen dazu. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus geflogen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!