Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Gezielt Passauer Polizeiautos demoliert | BR24

© Polizei Niederbayern

Mit dieser Fotocollage sucht die Polizei Zeugen

Per Mail sharen

    Gezielt Passauer Polizeiautos demoliert

    Vor einer Polizeidienststelle in Passau wurden drei Dienstwagen zum Teil erheblich beschädigt. Die Polizei hofft jetzt auf Zeugen.

    Per Mail sharen

    Eine böse Überraschung haben drei Polizisten aus Passau am Sonntag erlebt. Ihre Autos, die sie vor der Polizeidienststelle in der Regensburger Straße geparkt hatten, waren demoliert worden. Offensichtlich mutwillig, wie die Beamten mitteilen. Die Kripo Passau ermittelt mittlerweile und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

    Lack zerkratzt, Scheiben eingeworfen

    Der Vorfall soll sich gegen 13 Uhr ereignet haben, so die Polizei. Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter schlugen die Seitenscheibe eines VW-Kombis ein und zerkratzten das Fahrzeug. Bei einem BMW sowie einem VW-Touran wurde ebenfalls mit einem Gegenstand gezielt gegen die Windschutzscheiben geschlagen. Die Scheiben gingen zum Teil zu Bruch, der Lack wurde erheblich verkratzt. Die Höhe des Schadens beträgt nach ersten Schätzungen mehrere Tausend Euro.

    Polizei vermutet gezielte Attacke

    Die Zerstörungswut richtete sich augenscheinlich gezielt gegen die Fahrzeuge auf den ausgewiesenen Polizeiparkplätzen, so die Polizei. Fahrzeuge auf anderen Parkplätzen wurden nicht beschädigt.

    Zeugenhinweise erbeten

    Wer hat was gesehen? Sachdienliche Hinweise nehmen die Kripo Passau unter der Telefonnummer 0851/ 95110 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

    Mehr zum Thema
    • Kriminalstatistik der Oberpfalz: Mehr Angriffe auf Polizeibeamte
    • Gewalt gegen Rettungskräfte: Bündnis über Grenzen hinweg
    • Notärztin schwer verletzt - Flaschenwurf galt der Polizei
    Sendung

    Regionalnachrichten aus Niederbayern

    Autor
    • Kathrin Unverdorben
    Schlagwörter