Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Gewaltverbrechen in Kahl am Main: Mutmaßlicher Täter tot | BR24

© BR/Margit Ehrlich

Nach dem Fund zweier Toter in einem Einfamilienhaus im unterfränkischen Kahl am Main hat die Polizei die Fahndung nach dem Täter eingestellt. Dieser befindet sich den Ermittlungen zufolge unter den Toten.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Gewaltverbrechen in Kahl am Main: Mutmaßlicher Täter tot

Nach dem Fund zweier Toter in einem Einfamilienhaus im unterfränkischen Kahl am Main hat die Polizei die Fahndung nach dem Täter eingestellt. Dieser befindet sich den Ermittlungen zufolge unter den Toten.

Per Mail sharen
Teilen

In einem Einfamilienhaus in Kahl am Main (Lkr. Aschaffenburg) hat die Polizei eine Frau und einen Mann tot aufgefunden. Wie die Ermittler am Abend erklärten, wird inzwischen nicht mehr nach einem flüchtigen Täter gefahndet.

Nach einer Rekonstruktion des Tatgeschehens durch Spurensicherung und Rechtsmedizin sei davon auszugehen, dass es sich bei dem männlichen Toten um den Täter handelt, teilten die Polizei Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg mit.

Obduktion am Dienstag

Zuvor hatte es bereits geheißen, es gebe Hinweise, dass der Mann zuerst die Frau und dann sich selbst getötet habe. Aber es sei auch nicht ganz auszuschließen, dass ein anderer Mann die beiden umgebracht habe. So lief zwischenzeitlich die Fahndung nach einem 30-Jährigen mit Halbglatze.

Die Frau und der Mann waren am Montag tot aufgefunden worden. Beide Leichen wiesen laut Polizei schwere Verletzungen auf. Nähere Ermittlungsergebnisse sollen nach der Obduktion der beiden Leichen am Dienstag bekanntgegeben werden.