BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Gewalttat in Augsburg: Dritter Verhandlungstag im "Kö-Prozess" | BR24

© BR/Barbara Leinfelder

Im so genannten Augsburger Kö-Prozess will die Jugendkammer am dritten Verhandlungstag (Mo, 26.10.20, 9 Uhr) weitere Zeugen hören. Darunter einen Notarzt und die Tochter des Getöteten.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Gewalttat in Augsburg: Dritter Verhandlungstag im "Kö-Prozess"

Forstsetzung im Augsburger "Kö-Prozess". Am Montag, dem dritten Verhandlungstag, will die Jugendkammer weitere Zeugen hören. Es geht um die Frage, wie sie die Gruppe von Jugendlichen vor der Tat erlebt haben.

Per Mail sharen
Von
  • Barbara Leinfelder
  • Werner Bader

Am dritten Prozesstag will die Jugendkammer unter dem Vorsitz von Richter Lenart Hoesch von weiteren Zeugen hören, wie sie die Gruppe von Jugendlichen vor der Tat erlebt haben, etwa, ob sie stark betrunken oder aggressiv gewirkt haben. Das Gericht will aber auch den Notarzt als Zeugen hören, der am Nikolausabend 2019 zum Tatort gerufen worden war.

Tochter des Feuerwehrmannes soll aussagen

Und die Kammer wird mit der Tochter des Getöteten sprechen. Die Mutter der jungen Frau hat bereits am vergangenen Mittwoch ausgesagt und geschildert, wie sehr sie unter dem Verlust ihres Mannes leidet. Auch weitere Angehörige werden am Montag möglicherweise bereits als Zeugen aussagen. 

Urteil wird für Anfang November erwartet

Der mutmaßliche Haupttäter hat den tödlichen Schlag zum Auftakt des Verfahrens eingeräumt, er habe aber nicht gewollt, dass das Opfer sterbe, so der 17-Jährige. Ihm wird Körperverletzung mit Todesfolge zur Last gelegt.

Angeklagt ist er zudem wegen gefährlicher Körperverletzung, weil er zusammen mit den beiden anderen Angeklagten auch den Begleiter des Mannes zusammengeschlagen haben soll. Das Urteil im Kö-Prozess wird für Anfang November erwartet.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!