BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Getöteter Radfahrer in Bayreuth: 100 Hinweise gehen ein | BR24

© BR

Passanten haben in der Nacht auf den 19- August auf einem Radweg in Bayreuth die Leiche eines 24 Jahre alten Radfahrers gefunden.

Per Mail sharen

    Getöteter Radfahrer in Bayreuth: 100 Hinweise gehen ein

    Bereits 100 Hinweise aus der Bevölkerung seien eingegangen. Noch immer sucht die Polizei aber nach dem Unbekannten, der Mitte August in Bayreuth einen Radfahrer mit einem Messer getötet haben soll.

    Per Mail sharen

    Drei Wochen nachdem in Bayreuth ein 24 Jahre alter Mann tot auf einem Fahrradweg gefunden wurde, suchen Polizei und Staatsanwaltschaft noch immer nach dem Täter. Wie es in einer Mitteilung heißt, seien nach mehreren Zeugenaufrufen inzwischen über 100 Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen.

    Tod eines Radfahrers: Polizei verstärkt Präsenz in Bayreuth

    Die 30 Personen starke Sonderkommission "Soko Radweg" arbeite sieben Tage in der Woche, um den Hinweisen nachzugehen. Weil die Bevölkerung durch den Vorfall verunsichert sei, habe die Polizei zudem ihre Präsenz in der Stadt verstärkt. Zur Unterstützung seien Beamte der Bayerischen Bereitschaftspolizei hinzugezogen worden.

    24-Jähriger ist gegen Mitternacht mit dem Fahrrad unterwegs

    Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der Mann am 19. August gegen Mitternacht mit einem Fahrrad auf dem Fuß- und Radweg zwischen der Dr.-Konrad-Pöhner-Straße und der Fraunhoferstraße im Stadtteil Oberkonnersreuth unterwegs. Wenige Minuten später fanden zwei Passanten den Bayreuther leblos mitten auf dem Radweg. Umfangreiche Suchmaßnahmen, bei denen unter anderem Suchhunde und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kamen und ein Wasserauffangbecken abgepumpt wurde, führten zu keinem Ergebnis.

    Körper weist Spuren von Gewalteinwirkung durch ein Messer auf

    Der Körper hatte Spuren einer massiven Gewalteinwirkung durch ein Messer aufgewiesen. Zudem wurde in der Nähe des Tatorts ein Hammer gefunden. Kripo und Staatsanwaltschaft gehen daher von einem Tötungsdelikt aus.

    Zeugen berichten von Streitigkeiten wenige Stunden zuvor

    Zeugen berichteten bislang, dass es Stunden vor der Tat zu einem Vorfall im Stadtteil Kreuz gekommen sei. Ein Mann soll einen anderen verfolgt und dabei einen Hammer über dessen Kopf geschwungen haben. Andere Zeugen berichteten von einem Streit zwischen einem Radfahrer und einem Fußgänger in der Nähe des späteren Tatorts.

    Soko Radweg bittet um weitere Hinweise

    Die Polizei bittet weiter um Hinweise. Die Nummer des Hinweistelefons ist die 0921/506-2444.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!