BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Gespendetes Feuerwehrauto aus Rohr in Beirut im Einsatz | BR24

© BR-Studio Franken/Rainer Aul

Fotos auf Facebook zeigen das Feuerwehrfahrzeug im Einsatz

1
Per Mail sharen

    Gespendetes Feuerwehrauto aus Rohr in Beirut im Einsatz

    Nach der katastrophalen Explosion in Beirut im Libanon ist auch ein Feuerwehrauto aus Franken zwischen den Trümmern im Einsatz. Die Freiwillige Feuerwehr Rohr hatte es an den Münchner Verein Orienthelfer gespendet.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Rainer Aul

    In Livestreams (hier nach ca. elfeinhalb Minuten) und Fotos aus dem zerstörten Hafen der libanesischen Hauptstadt Beirut ist das sogenannte Tanklöschfahrzeug (TLF) zu sehen, auf den Türen prangen noch immer der Schriftzug "Freiwillige Feuerwehr Rohr" und das Rohrer Wappen.

    Spende aus Rohr in Mittelfranken

    Das TLF war 2015 von der FFW Rohr an den Verein Orienthelfer des Münchner Kabarettisten Christian Springer gespendet worden. Es wurde nach Beirut verschifft und dort den First Respondern übergeben, einer nichtstaatlichen Organisation, die unter anderem Feuerwehraufgaben übernimmt. Seither ist der inzwischen über 40 Jahre alte Magirus-Deutz im Einsatz, so auch jetzt nach der verheerenden Explosion im Hafen der libanesischen Hauptstadt.

    © Hans Haslberger

    Das Feuerwehrauto wird verladen

    Kommandant mit gemischten Gefühlen

    Der Rohrer Feuerwehrkommandant Roland Betsch freut sich zwar, dass der alte Wagen noch sinnvoll genutzt wird - aktuell jedoch mit gemischten Gefühlen. "Wir hätten uns gefreut, wenn wir das Auto unter anderen Umständen wiedergesehen hätten", sagt er im BR-Interview angesichts der der Bilder der Zerstörung.

    "Ich kann nur meinen Respekt und meine Bewunderung darüber aussprechen, was die Kameraden in Beirut gerade leisten." Roland Betsch, Kommandant FFW Rohr

    Für Betsch ist das aber auch eine Bestätigung für die damalige Entscheidung, das TLF zu spenden. Seine Mutter war damals als Fan von Christian Springer auf dessen Orienthelfer gestoßen; so kam der Kontakt zustande, erinnert sich Betsch. Seitdem sei die Verbindung in den Libanon nie abgerissen.

    Der Verein Orienthelfer e.V. wurde 2012 von Christian Springer gegründet und initiiert seitdem Hilfs- und Bildungsprojekte im Nahen Osten, vor allem in Syrien und im Libanon.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!