Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Geschlossener Flughafen Memmingen liegt bei Bauarbeiten im Plan | BR24

© BR/Beate Bastian

Der drittgrößte Flughafen Bayerns hat komplett dicht gemacht, für ganze zwei Wochen. Dafür gibt es einen guten Grund: Die Landepiste wird verbreitert, auf 45 Meter. So sollen Starts und Landungen sicherer werden.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Geschlossener Flughafen Memmingen liegt bei Bauarbeiten im Plan

Zwei Wochen lang ist der Allgäu Airport Memmingen für Bauarbeiten geschlossen. Die Start- und Landebahn wird verbreitert. Die Bauarbeiten kommen nach Angaben der Geschäftsführung gut voran.

1
Per Mail sharen
Teilen

Die Bauarbeiten an der Start- und Landebahn am Flughafen Memmingen sind in den letzten Tagen gut vorangekommen. "Wir sind voll im Plan", teilte Geschäftsführer des Allgäu Airport, Ralf Schmid, in einer Halbzeitbilanz mit.

Start- und Landebahn am Allgäu Airport wird breiter

Die knapp drei Kilometer lange Start- und Landebahn am Allgäu Airport wird auf 45 Meter verbreitert, um internationalen Standards zu entsprechen. Seit Dienstagfrüh um 4.30 Uhr wird die Deckschicht für den Asphalt auf der Start- und Landebahn aufgetragen. Danach folgen die Markierungsarbeiten. Der Flugverkehr ruht für die Arbeiten zwei Wochen lang.

Ab 01. Oktober wieder Starts am Flughafen Memmingen

Sollten keine unvorhergesehenen Zwischenfälle eintreten, sollen ab dem 01. Oktober wieder Maschinen am Flughafen Memmingen starten. Die ersten Flüge gehen nach Alicante und Banja Luka.