| BR24

 
 

Bild

Im Escape Room in den Felsengängen
© Florian Weber/BR-Studio Franken

Autoren

Rainer Aul
© Florian Weber/BR-Studio Franken

Im Escape Room in den Felsengängen

Mit einem neuen Escape Room in Nürnberg soll Stadtgeschichte auf spielerische Weise vermittelt werden. Durch enge Gewölbegänge und über steinerne Treppen werden die Teilnehmer hinunter in die Felsenkeller unter der Nürnberger Altstadt geführt, vorbei an einstigen Bierlagerstätten in einen Raum des alten Luftschutzbunkers aus dem Zweiten Weltkrieg.

Rätsel lösen, Schlösser knacken

Ein kürzlich verstorbener Wissenschaftler habe in diesem bislang geheim gehaltenen Raum der Nachwelt einen Schatz hinterlassen, so die Geschichte des Spiels. Um an diesen ranzukommen, müssen die Teilnehmer Rätsel lösen, Schlösser knacken und Koffer öffnen.

"Subtile Art und Weise, Wissen zu vertiefen"

Der Verein "Geschichte für alle" hat gemeinsam mit den Historischen Felsengängen der Nürnberger Kellerverwaltungsgesellschaft einen besonderen Escape Room erarbeitet: Ohne Klamauk oder reine Logikspiele, sondern mit dem Ziel spielerischer Wissensvermittlung, sagt Projektleiterin Lena Prechsl: "Wir beschäftigen uns hier mit historischen Fakten und erzählen die Stadtgeschichte Nürnbergs, man kann sich hier über Nürnberg informieren. Es ist eine ganz subtile Art und Weise, Wissen zu vertiefen und zu vermitteln. Das unterscheidet uns von den vielen anderen, rein fiktiven Angeboten."

Ab kommenden Sonntag können Gruppen von zwei bis acht Personen den Escape Room buchen. 60 Minuten haben die Spieler dann Zeit, den Schatz zu finden. Geschichtskenntnisse sind von Vorteil, aber nicht nötig, sagen die Organisatoren. Es gehe eher darum, beim Lösen der Rätsel ganz nebenbei das eine oder andere über Nürnberg und seine Geschichte aufzuschnappen.

Autoren

Rainer Aul

Sendung

Regionalnachrichten Franken vom 09.10.2018 - 07:30 Uhr