| BR24

 
 

Bild

Teilnehmer am Ostermarsch in Nürnberg 2019
© BR / Gisela Staiger
© BR / Gisela Staiger

Teilnehmer am Ostermarsch in Nürnberg 2019

Unter dem Motto "Verhandeln statt Wettrüsten" sind in Nürnberg rund 1.000 Menschen zum traditionellen Ostermarsch auf die Straße gegangen. Sie zogen in zwei Gruppen vom Olof-Palme-Platz im Nürnberger Norden und vom Kopernikusplatz in der Südstadt zur Lorenzkirche in der Nürnberger Innenstadt.

Dort gab es anschließend am Nachmittag eine Abschlusskundgebung, die mit einem Friedensgebet in der Lorenzkirche endete.

Überschaubare Teilnehmerzahlen in bayerischen Städten

Deutlich geringer waren die Teilnehmerzahlen in anderen bayerischen Städten. Beim Ostermarsch in Landshut sind zirka 200 Personen mitgelaufen. Das hat die Polizeiinspektion Landshut dem BR genauso bestätigt, wie den Verlauf ohne Zwischenfälle. Der diesjährige Ostermarsch durch die Landshuter Innenstadt stand unter dem Motto "Wer den Frieden will, muss den Frieden vorbereiten und nicht den Krieg".

München verlagert Ostermarsch vor die Stadttore

Der Ostermarsch München fand heuer vor den Toren der Stadt statt. Die Teilnehmerzahl lag dabei bei dramatisch wenigen 38 Teilnehmern, so die Zählung der Polizeiinspektion München. Die Gruppe zog in diesem Jahr in einem Rundmarsch vom Garchinger Atom-Ei über die Isar zurück nach Garching. Auch hier gab es keine Vorkommnisse.

100 Ostermärsche - 10.000 Teilnehmer bundesweit

Generell waren die Teilnehmerzahlen im gesamten Bundesgebiet im Vergleich zu den Vorjahren zwar gestiegen, aber selbst bei den großen Veranstaltungen im unteren vierstelligen Bereich geblieben. Beim deutschlandweit größten Ostermarsch in NRW wurden 3.000 Teilnehmer vermeldet, in Hamburg waren es 2.000 Demonstranten. Insgesamt waren 100 Ostermärsche bundesweit angemeldet.