BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Tina Turner gewinnt Prozess gegen Passauer Konzertveranstalter | BR24

© BR/Katharina Häringer

Musiklegende Tina Turner hat vor Gericht ein Klageverfahren gegen einen Passauer Konzertveranstalter gewonnen. Das Showplakat darf nicht mehr verwendet werden.

3
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Tina Turner gewinnt Prozess gegen Passauer Konzertveranstalter

Sängerin Tina Turner hat vor Gericht ein Klageverfahren gegen einen Passauer Konzertveranstalter gewonnen. Das Werbeplakat für die Show "Simply The Best - Die Tina Turner Story" dürfe so nicht mehr verwendet werden, entschied das Landgericht Köln.

3
Per Mail sharen
Teilen

Die 80-jährige Musiklegende Tina Turner hat vor Gericht ein Klageverfahren gegen den Passauer Konzertveranstalter "Cofo Entertainment" gewonnen. Das Showplakat, auf dem Sängerin Dorothea "Coco" Fletcher zu sehen ist, darf nicht mehr verwendet werden. Sie sehe Tina Turner zu ähnlich und Interessenten könnten meinen, die echte Tina Turner trete in der Show auf.

Urteil: "Firma hat nicht das Recht, Publikum zu täuschen"

Es geht um Plakate für die Show "Simply The Best - Die Tina Turner Story". Das Landgericht Köln ist der Auffassung, die Verwendung des Namens Tina Turner zusammen mit dem Bild einer Doppelgängerin könne fälschlich den Eindruck vermitteln, dass die echte Sängerin an dem Musical mitwirke oder sogar selbst auftrete. "Die beklagte Firma hat nicht das Recht, ein potenzielles Publikum über die Mitwirkung von Tina Turner zu täuschen", stellte das Gericht in einer Pressemitteilung klar.

Forster: "Noch nie haben sich Zuschauer beschwert"

Tourneeveranstalter Oliver Forster von "Cofo Entertainment" aus Passau hatte argumentiert: "Die 'Tina Turner Story' ist schon mehr als 100 Mal in Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgeführt worden und noch nie habe sich ein Zuschauer hinterher darüber beschwert, dass er nicht die echte Tina Turner gesehen hat". Das Argument hatte das Gericht unter dem Vorsitz von Dirk Eßer da Silva aber nicht überzeugt.

Darf "Tina Turner" auf den Plakaten stehen?

Der Konzertveranstalter darf Sängerin Dorothea "Coco" Fletcher mit ihrem Namen auf dem Plakat zeigen. Noch unklar ist, ob "Tina Turner" auf den Plakaten stehen darf. Das steht in der Urteilsbegründung, die noch abgewartet werden müsse, so Oliver Forster zum BR. Auf der Homepage des Konzertveranstalters wurden bereits Änderungen vorgenommen.

Auf einen Vergleich waren die Turner-Anwälte nicht eingegangen, weswegen das Gericht entscheiden musste. Gegen das Urteil kann Berufung beim Oberlandesgericht Köln eingelegt werden.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!