Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Geregeltes Fahren für E-Scooter in München | BR24

© dpa-Bildfunk/ Christoph Soeder

E-Scooter dürfen ab heute auf den Straßen fahren

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Geregeltes Fahren für E-Scooter in München

Elektro-Tretroller dürfen ab heute in Deutschland unterwegs sein. Benutzt werden dürfen sie nur auf Radwegen oder auf Straßen, auf denen es keine Radwege gibt. Wie hat sich die Stadt München darauf eingestellt?

Per Mail sharen

Elektro-Tretroller dürfen ab heute in Deutschland auf Radwegen oder Straßen unterwegs sein. Allerdings nur mit Versicherungskennzeichen und Zulassung.

Außerdem müssen bestimmte Regeln eingehalten werden: So müssen E-Tretroller bestimmte technische Anforderungen erfüllen und etwa auch Licht und eine "helltönende Glocke" haben. Fahren sollen sie auf Radwegen - wo es keine gibt, dürfen sie auch auf die Straße. Gehwege sind tabu. Fahrer von E-Scootern müssen mindestens 14 Jahre alt sein.

Regeln in München

München ist es wichtig, dass die E-Scooter nicht überall gefahren oder abgestellt werden dürfen: Verboten sind sie zum Beispiel in der Fußgängerzone, auf Friedhöfen und in Parks.

Kein Chaos durch Leihroller

Das Debakel mit dem asiatischen Verleiher Obike und Hunderten herumliegenden und teilweise zerstörten Leihrädern ist in München noch in frischer Erinnerung. Darum sollen die E-Scooter nicht geballt, sondern in begrenzter Zahl herumstehen dürfen und Verleiher sollen sich um sie kümmern.

Fahrradverleiher vor allem in den bayerischen Tourismusregionen und den größeren Städten haben die ersten E-Tretroller schon im Angebot oder wollen in Kürze damit auf den Markt. Laut Münchner Kreisverwaltungsreferat hat sich ein Dutzend Unternehmen schon im Vorfeld gemeldet. Sie alle wollen elektrische Tretroller verleihen. Bis zu 10.000 Leihroller könnten es im Laufe dieses Sommers allein in München schon werden, schätzt die Verwaltung.

Nur Klapproller dürfen in Bus und Bahn

Der Verband der kommunalen Verkehrsunternehmen VDV hat seine Mitglieder aufgerufen, elektrische Tretroller in Bussen und Bahnen zuzulassen, wenn sie zusammenklappbar sind. Als Sachen oder Gepäck dürfen Fahrgäste die E-Scooter auch in der Bahn mitnehmen, allerdings dürfen sie an Bahnhöfen nicht gefahren werden.

© BR

Von heute an ändert sich etwas auf den Straßen und Fahrradwegen. E-Tretroller dürfen nun offiziell dort fahren. Jetzt ist der Weg frei, und zwar nicht nur für Privatleute, sondern auch für viele Leih-Anbieter.