BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Geplante Schließung des Allgäuer Voith-Werks: Gewerkschaft klagt | BR24

© dpa-Bildfunk/Benjamin Liss

Voith will sein Werk in Sonthofen schließen, dagegen wehrt sich die IG Metall. Sie plant Aktionen und sie klagt gegen Voith

8
Per Mail sharen
Teilen

    Geplante Schließung des Allgäuer Voith-Werks: Gewerkschaft klagt

    Die IG-Metall Allgäu wirft der Geschäftsführung von Voith Sonthofen vor, im Zusammenhang mit der geplanten Werksschließung wesentliche Rechte des Betriebsrats verletzt zu haben. Deshalb will die Gewerkschaft klagen. Und auch außergerichtlich kämpfen.

    8
    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Gewerkschaft IG-Metall im Allgäu möchte laut einer Mitteilung gegen die Leitung von Voith Sonthofen klagen. Die IG-Metall wirft dem Konzern vor, im Zusammenhang mit der geplanten Schließung des Werks Informations-, Beratungs- und Mitbestimmungsrechte der Arbeitnehmervertreter verletzt zu haben.

    Kampf gegen die Schließung des Werks in Sonthofen

    Außerdem möchte die IG Metall mit Aktionen gegen die Schließung des Sonthofer Werks vorgehen. Der zweite Bevollmächtigte der IG-Metall Allgäu, Carlos Gil, kündigte eine "Vielzahl an bunten Aktionen" an. Die Entscheidung, den Standort in Sonthofen zu schließen, kritisierte Gil als "weder wirtschaftlich noch sozial" nachvollziehbar. "Wir werden den Verantwortlichen vorschlagen, das Management auszutauschen und diejenigen, die das Unternehmen in den letzten Jahrzehnten groß gemacht haben, weiter arbeiten zu lassen", sagte Gil.

    Hunderte Arbeitsplätze sind in Sonthofen gefährdet

    Im Sonthofer Werk des Heidenheimer Technologiekonzerns Voith sind laut Internetseite aktuell rund 500 Menschen beschäftigt. Der Konzern hatte Mitte Oktober angekündigt, die gesamte Antriebstechnik-Sparte umzubauen und den Standort Sonthofen bis Ende 2020 zu schließen. Zur Begründung hieß es damals bei Voith, das Werk habe sich als nicht mehr wirtschaftlich erwiesen.

    Der Technologiekonzern Voith

    Die Antriebstechnik ist eine der drei wesentlichen Säulen von Voith. Die anderen beiden sind Wasserkraft und Maschinen für die Papierindustrie. Zudem gibt es einen eigenen Bereich für das Digitalgeschäft. Weltweit beschäftigt der Konzern mehr als 19.000 Menschen und erzielte zuletzt mehr als vier Milliarden Euro Umsatz