BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Georg Ratzingers Sarg noch bis 18 Uhr aufgebahrt | BR24

© BR

Der Bruder des emeritierten Papstes Benedikt XVI. wurde in der Stiftskirche St. Johann direkt neben dem Dom aufgebahrt. Die Regensburger konnten sich so persönlich von ihrem früheren Domkapellmeister verabschieden.

15
Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Video-Inhalten

Georg Ratzingers Sarg noch bis 18 Uhr aufgebahrt

Jetzt können sich die Regensburger vom verstorbenen Domkapellmeister und Domspatzenleiter Georg Ratzinger verabschieden. Der Sarg des Papstbruders ist am Dienstag in der Stiftskirche St. Johann beim Regensburger Dom aufgebahrt.

15
Per Mail sharen

Der Sarg von Georg Ratzinger ist heute noch bis 18 Uhr in der Stiftskirche St. Johann beim Regensburger Dom aufgebahrt. Das Bistum ermöglicht damit allen Regensburgern, sich auch persönlich vom verstorbenen Domkapellmeister und "Papstbruder" zu verabschieden.

Mehrere hundert Einträge in digitalem Kondolenzbuch

Vor Ort können sich die Menschen in ein Kondolenzbuch eintragen. Auch im Internet bietet das Bistum auf der eigenen Webseite ein digitales Kondolenzbuch an, dort haben in den vergangenen Tagen bereits mehrere hundert Menschen Botschaften hinterlassen.

Pontifikalrequiem ausgebucht

Für das Pontifikalrequiem am Mittwoch um 10 Uhr im Regensburger Dom, das von Bischof Rudolf Voderholzer zelebriert wird, mussten sich Interessenten vorab anmelden. Mittlerweile sind alle 200 Plätze vergeben. Das Requiem wird auf der Homepage des Bistums live im Internet übertragen. Um 12.30 Uhr ist die Beerdigung. Ratzinger wird im Stiftungsgrab der Regensburger Domspatzen auf dem Unteren Katholischen Friedhof in Regensburg beigesetzt.

Georg Ratzinger ist am vergangenen Mittwoch im Alter von 96 Jahren gestorben. Der ältere Bruder von Joseph Ratzinger, dem emeritierten Papst Benedikt XVI., fungierte 30 Jahre lang – bis 1994 – als Regensburger Domkapellmeister und Leiter der Domspatzen.

© Uwe Moosburger / Bistum Regensburg

Der mit Blumen geschmückte Sarg von Georg Ratzinger steht vor dem Altar der Stiftskirche, flankiert von Kerzen.

© Uwe Moosburger / Bistum Regensburg

In der Kirche können sich die Menschen in ein Kondolenzbuch eintragen.

© Uwe Moosburger / Bistum Regensburg

Die ersten Menschen warteten schon am Vormittag, bevor die Stiftskirche um 10 Uhr geöffnet wurde.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!