BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Gemeinde Rinchnach macht Urlauber-Kinder zu Diplom-Landwirten | BR24

© BR/Anne-Lena Schug

Im niederbayerischen Rinchnach im Landkreis Regen bieten viele Landwirte Urlaub auf dem Bauernhof an und es gibt für Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, "Diplom-Landwirt" zu werden.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Gemeinde Rinchnach macht Urlauber-Kinder zu Diplom-Landwirten

Wegen Corona haben sich viele Urlauber gegen einen Auslands-Trip entschieden und bleiben hier. Im niederbayerischen Rinchnach bieten Landwirte Urlaub auf dem Bauernhof an - und für Kinder sogar die Möglichkeit, "Diplom-Landwirt" zu werden.

Per Mail sharen

Wegen der aktuellen Corona-Pandemie haben sich viele Urlauber in den Sommerferien gegen eine Reise ins Ausland entschieden und machen stattdessen "Urlaub dahoam". Zum Beispiel im Bayerischen Wald.

"Kleines Landwirte-Diplom" für Kinder und Jugendliche

In Rinchnach im Landkreis Regen bieten viele Landwirte Urlaub auf dem Bauernhof an und es gibt für Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, "Diplom-Landwirt" zu werden. Für die, die sich besonders interessieren und am Hof einbringen, hat die Gemeinde einen zusätzlichen Anreiz geschaffen: Sie können eine Prüfung für das "Kleine Landwirte-Diplom" ablegen. Nina und Lisa aus Hessen haben sich dafür angemeldet.

Mädchen aus Hessen packen trotz Ferien fleißig mit an

Obwohl sie eigentlich Ferien haben, sind die Schwestern früh aufgestanden und helfen auf dem Köppl-Hof in Rinchnach. Sie misten den Schweinestall aus, streuen bei den Milchkühen frisches Stroh ein, sogar melken haben die Schwestern gelernt. Ihre Lieblingsaufgabe ist es, den Kälbern Milch zu bringen.

© BR/Anne-Lena Schug

Lisa und Nina im Kuhstall

© BR/Anne-Lena Schug

Frisches Stroh für die Schweine

© BR/Anne-Lena Schug

Die Nachwuchs-Landwirtinnen füttern die Kälber am Köppl-Hof

© BR/Anne-Lena Schug

Lisa am Melkstand

Umgang mit Tieren macht Spaß

"Wir sind schon öfters hier auf dem Hof. Und der Umgang mit den Tieren macht uns Spaß - oder hier am Hof zu helfen. Und so kam es dann auch, dass wir hier das Diplom machen", erklärt die 15-jährige Nina. Sie hat mit ihrer Familie schon öfter Ferien auf dem Köppl-Hof gemacht und so schon sehr viel gelernt. Deshalb haben sich die beiden Schwestern jetzt für die Prüfung angemeldet.

Kontakt zur Landwirtschaft

In den letzten Tagen hat Bauer Günther Köppl den Mädchem Vieles rund um den Hof gezeigt: "Das wäre das Schöne, wenn die Kinder und Jugendlichen den Kontakt nicht verlieren zu dem, wie was erzeugt wird und was da dranhängt." Die Gemeinde Rinchnach bietet das "Kleine Landwirte-Diplom" kostenlos für Kinder und Jugendliche, die am Hof helfen, an. Als Anreiz, Motivation und Belohnung.

Anreiz, Urlaub auf dem Bauernhof noch intensiver zu erleben

"Viele wollen am Bauernhof Urlaub machen und ein bisschen tiefer reinschauen. Sie wollen beim Bauern oder der Bäuerin dabei sein und wissen, was da abläuft. Und für genau die ist das "Kleine Rinchnacher Landwirte-Diplom", weil da der Bauer im Laufe des Urlaubs von Haus aus schon mehr erklärt, weil sie wissen, dass da am Ende eine Prüfung kommt und für die Kinder macht es dann Spaß, wenn sie ein bisschen besser aufpassen sollen, weil sie am Ende dann abgefragt werden. Und natürlich will jeder diese Urkunde - und ein kleines Geschenk gibt es auch noch. Es ist sozusagen ein Anreiz, Urlaub auf dem Bauernhof noch intensiver zu genießen", erklärt Reinhold Ertl, Leiter der Tourist-Information in Rinchnach, der die Prüfung durchführt.

© BR/Anne-Lena Schug

Im praktischen Teil der Prüfung mussten auch Bäume bestimmt werden

© BR/Anne-Lena Schug

Die Mädchen erhalten das "Kleine Rinchnacher Landwirte-Diplom"

© BR/Anne-Lena Schug

Im schriftlichen Teil beantworteten die Schwestern einen Fragebogen mit 20 Aufgaben

Fragebogen und praktische Prüfung

Erst müssen die Prüflinge einen Fragebogen mit 20 Fragen ausfüllen. Fragen wie zum Beispiel: Wie viel Milch gibt eine Kuh am Tag? Welche Kuhrassen sind die häufigsten in Bayern? Was ist Silage? Danach gibt es noch einen praktischen Teil. Nina und Lisa müssen Baum- und Getreidearten erkennen. Ihnen werden zum Beispiel Zapfen gezeigt und sie müssen erkennen, ob sie von einer Tanne oder einer Fichte sind.

Diplom und Geschenk erhalten

Die beiden Mädels meistern die Prüfung unter den Augen der Bauernfamilie und ihrer Großeltern mit Bravur. Sie bekommen ein Diplom und noch ein kleines Geschenk. "Hat Spaß gemacht. Wir kommen gerne wieder!", freut sich Nina. Vielleicht wurde mit dem "Kleinen Rinchnacher Landwirte-Diplom" ja der Grundstein für eine Karriere als Bäuerin gelegt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!