BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Gemeinde Ebelsbach kauft Schlossruine und sucht Investor | BR24

© BR

Vor knapp zehn Jahren ist das Schloss Ebelsbach abgebrannt. Jetzt hat die Gemeinde Ebelsbach im Landkreis Haßberge die Ruine gekauft und sucht einen Investor. Eine Sanierung des ehemaligen Schlosses könnte teuer werden.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Gemeinde Ebelsbach kauft Schlossruine und sucht Investor

Vor knapp zehn Jahren ist das Schloss Ebelsbach abgebrannt. Jetzt hat die Gemeinde Ebelsbach im Landkreis Haßberge die Ruine gekauft und sucht einen Investor. Eine Sanierung des ehemaligen Schlosses könnte teuer werden.

1
Per Mail sharen
Teilen

Im September 2009 brannte das Schloss Ebelsbach lichterloh, es entstand ein Millionenschaden. Die Gemeinde Ebelsbach will den Verfall der Schlossruine stoppen. Laut dem Ebelsbacher Bürgermeister Walter Ziegler habe die Gemeinde kurz vor dem Jahreswechsel das Schloss gekauft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, so Ziegler auf BR-Anfrage.

Sanierungskosten in Millionenhöhe

Eine Sanierung würde laut Ziegler zwischen 18 und 28 Millionen Euro kosten. "Auch wenn es hohe Zuschüsse gäbe, wir müssen schauen, dass wir einen Investor finden, der einsteigt," so Ziegler. Der Bürgermeister könne sich vorstellen, dass die immer weiter verfallenden Stallungen abgerissen und darauf – seine Idee – ein Altenheim errichtet werden könnte. Das eigentliche Schloss solle wieder aufgebaut werden. In welchem Zeitraum das vorstellbar ist, dazu konnte Ziegler nichts sagen.

Schlossbrand bislang ungeklärt

Das Renaissance-Schloss Ebelsbach aus dem 16. Jahrhundert brannte vor rund zehn Jahren ab. Kurz nach dem Unglück stellte sich heraus, dass der Brand bewusst herbeigeführt wurde. An vier Stellen sei Feuer gelegt worden. Der Fall um die Brandstiftung konnte bisher noch nicht aufgeklärt werden.