Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Geiselnehmer von Mainkofen bleibt in einem Bezirksklinikum | BR24

© dpa/picturealliance/dpa-Bildfunk/Armin Weigel

Geiselnahme in Klinikum in Deggendorf

Per Mail sharen
Teilen

    Geiselnehmer von Mainkofen bleibt in einem Bezirksklinikum

    Der mutmaßliche Geiselnehmer von Mainkofen bleibt laut Polizei weiterhin in einem Bezirksklinikum. Der 40-jährige Mann bedrohte am Freitag eine Patientin mit Messern und wurde kurz darauf von einem Spezialeinsatzkommando überwältigt.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Mann, der am Freitag im Bezirksklinikum Mainkofen (Lkr. Deggendorf) eine Frau in seine Gewalt gebracht hat, bleibt weiterhin in einem Bezirksklinikum.

    Ermittlungsrichter erlässt Unterbringungsbefehl

    Laut Polizei wurde der 40-Jährige gestern dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Deggendorf vorgeführt. Dieser erließ einen Unterbringungsbefehl des Mannes in ein Bezirksklinikum. Um welches Bezirksklinikum es sich handelt, wurde von der Polizei nicht bekannt gegeben.

    SEK beendet Geiselnahme

    Am Freitag brachte der Patient aus Österreich eine 57-Jährige im Bezirksklinikum Mainkofen in seine Gewalt. Er bedrohte die Patientin mit zwei Messern. Zuvor hatte er noch andere Menschen bedroht. Der Mann hatte der Polizei zufolge keine Forderungen gestellt. Die Polizei und ein Spezialeinsatzkommando (SEK) überwältigten den Mann. Der mutmaßliche Täter wurde bei der Verhaftung leicht verletzt. Die Geißel blieb unverletzt. Das Motiv des mutmaßlichen Täters ist weiterhin unklar.