BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Gegen trockene Haut: Individuelle Handcreme aus der Apotheke | BR24

© BR

Mischen Handcreme auf Kundenwunsch an: Maria Schoppa (links) und Lydia Schöppkes aus der Rathausapotheke in Bayreuth.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Gegen trockene Haut: Individuelle Handcreme aus der Apotheke

Rissige Haut ist eine Folge der häufigen Desinfektion in Zeiten der Corona-Pandemie. Handpflege ist deshalb besonders wichtig. Auch in einer Apotheke in Bayreuth kann man sich seine eigene Creme anrühren lassen.

Per Mail sharen

Seife entfernt nicht nur Viren und Schmutz, sondern auch die Schutzbarriere der Haut. Nach dem Händewaschen sollte die Haut deshalb eingecremt werden, empfiehlt Gerhard Weyandt, Chefarzt der Dermatologie im Klinikum Bayreuth. Weyandt rät dazu, sich von einem Apotheker beraten zu lassen, welcher Typ von Pflege zu einem passt.

Handcreme für jeden Hauttyp

Viele Apotheken bieten an, Cremes auf eigenen Wunsch anzufertigen. Auch bei Lydia Schöppkes und Maria Schoppa in der Bayreuther Rathausapotheke kann sich jeder eine Handcreme anrühren lassen. Der Vorteil: Sie besteht nur aus Zutaten, die die Haut des Kunden auch verträgt. Die Bestandteile der Creme können individuell auf den Kunden abgestimmt werden.

Mit der Tupperdose zur Apotheke

Rund 20 Minuten dauert die Herstellung einer Handcreme. Abgefüllt in einer Tube kosten 50 Milliliter etwa 20 Euro. Wer nur die Zutaten kauft und selber rührt, kommt deutlich günstiger weg. In die Bayreuther Apotheke würden auch Kunden kommen, die Tupperdosen mitbringen und die Zutaten zu Hause verwerten, so Schöppkes.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

Mittags in Franken

Von
  • Anja Bischof
Schlagwörter