BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Gegen Mietsteigerung: München gibt Anleihen heraus | BR24

© BR

Kommunale Anleihen gegen Mietsteigerung

11
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Gegen Mietsteigerung: München gibt Anleihen heraus

Die Stadt München will mit einer Art Bürgerfonds gegen steigende Mieten vorgehen. Bürgerinnen und Bürger können künftig kommunale Anleihen kaufen. Mit dem Geld will die Stadt dann Wohnhäuser erwerben und dort die Mieten niedrig halten.

11
Per Mail sharen

Geld anlegen und dabei Gutes tun – das wollen immer mehr Sparer und die Stadt München will sich das zunutze machen. Die Stadt braucht Geld, um Wohnhäuser zu kaufen oder selbst zu bauen und OB Reiter will jetzt umsetzen, was er vergangenes Jahr angekündigt hatte. Am Dienstag soll der Finanzausschuss des Stadtrates die Anleihen auf den Weg bringen.

Jeder kann mitmachen

Statt es sich von der Bank zu leihen, will sie Bürgerinnen und Bürgern aber auch Münchner Unternehmen einbeziehen - über kommunale Anleihen. Münchner, die sich für ihre Stadt engagieren wollen, können diese kaufen und sich so aktiv am Erhalt von bezahlbarem Wohnraum beteiligen.

Anleihen für das städtische Vorkaufsrecht

100 bis 120 Millionen Euro sollen so zusammenkommen. Geld, mit dem die Stadt in den Erhaltungssatzungsgebieten ihr Vorkaufsrecht nutzen, aber auch ehemalige GBW-Wohnungen oder Sozialwohnungen kaufen will. Darüber hinaus soll der genossenschaftliche Wohnungsbau unterstützt werden ebenso der Neubau durch städtische Wohnungsbaugesellschaften.

Bis zu 0,45 Prozent Zinsen - besser als Negativzins!

Die Käufer sollen laut Beschlussvorlage voraussichtlich eine Rendite von 0,2 bis 0,3 Prozent bei einer Laufzeit von 10 Jahren bekommen – bei 15 Jahren Laufzeit könnten es 0,45 Prozent sein und sie haben die Gewissheit, so die Stadt, dass ihr Geld nachhaltig und sozial verwendet wird.

Wem gehören die Wohnungen in Augsburg, München und Würzburg? Wo fließt die Miete hin und wer profitiert von den steigenden Preisen? Gemeinsam mit den Bürger*innen möchten BR und Correctiv den Immobilienmarkt transparenter machen. Helfen Sie mit! Gehen Sie auf unsere Webseite br.de/wemgehoert. Teilen Sie uns Adresse und Eigentümer Ihrer Wohnung mit. Laden Sie einen Beleg, zum Beispiel ein Foto Ihres Mietvertrages, hoch. Eingaben überprüfen und absenden.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!