| BR24

 
 

Bild

Erste Elternhaltestelle in Memmingen eröffnet
© BR/Doris Bimmer
© BR/Doris Bimmer

Erste Elternhaltestelle in Memmingen eröffnet

Auch in Memmingen fahren viele Eltern ihre Kinder bis vor die Schultüre. Deshalb haben Elternbeirat und Schulleitung der Edith-Stein-Grundschule sowie die Stadt Memmingen gemeinsam die Idee der Elternhaltestelle beschlossen.

Ab hier schaffen wir es alleine!

Zwei Schilder – jedes auf einer Seite der Straße in einer großen Parkbucht – wurden enthüllt. Auf den Schildern steht der Text: Elternhaltestelle, ab hier schaffen wir es alleine – dazu abgebildet: ein haltendes Auto, zwei Kinder steigen aus und der, bzw. die Fahrer*in winkt ihnen zum Abschied zu.

Brenzlige Situationen in der Vergangenheit

Die Schule verbindet mit den Schildern große Hoffnungen. Immer wieder kam es zu brenzligen Situationen, bei denen Kinder in erhebliche Gefahr gerieten, erzählt Schulleiterin Gila Barth. Verletzt wurde zum Glück noch keines der Kinder. Sie hofft, dass die Eltern nun so vernünftig sein werden, und ihre Kinder nicht mehr in die enge Straße bis vor die Tür fahren, sondern dass sie in den geräumigen Parkbuchten kurz anhalten und hier ihre Kinder aussteigen lassen – die Schule liegt auch dann nur maximal 50 Meter entfernt.

Unwirsche Gespräche mit Eltern

Auch der Elternbeirat, vertreten durch Iris Gütle, verknüpft mit dem Schild große Hoffnungen: Mehrere Versuche, mit Eltern, die ihre Kinder keinen Meter zu Fuß gehen lassen möchten, ins Gespräch zu kommen, seien nämlich bislang immer sehr unwirsch abgeblockt worden, so Gütle. Wird die Elternhaltestelle an der Edith-Stein-Grundschule gut angenommen, sollen weitere im Stadtgebiet Memmingen folgen.