BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR / Manuel Rauch

Bewohnerinnen und Bewohner von Seniorenheimen sind wegen Corona noch stark isoliert. Musikerinnen und Musiker haben deshalb vor rund 60 Senioreneinrichtungen in ganz Bayern gespielt. Die Aktion wurde von der Josef-und-Luise-Kraft-Stiftung initiiert.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Gegen die Einsamkeit: Musiker spielen vor 60 Seniorenheimen

Senioren in Altenheimen sind wegen Corona immer noch stark isoliert. Zum Maifeiertag haben deshalb Musikerinnen und Musiker vor rund 60 Seniorenheimen in ganz Bayern Frühlingskonzerte gespielt – um den älteren Menschen eine Freude zu machen.

Per Mail sharen
Von
  • Manuel Rauch

Ein Paukenschlag dröhnt um Punkt 11 Uhr durch den Innenhof des Mathildenstifts in München - der "Paukenschlag gegen die Einsamkeit", so nennt die Josef-und-Luise-Kraft-Stiftung ihre Aktion. Vor rund 60 Senioreneinrichtungen in ganz Bayern sollen Musiker den Bewohnerinnen und Bewohnern eine Freude machen.

"Des werd scho no"

Zwanzig Minuten lang spielen etwa Ernst und Martin Hutter von den Egerländer Musikanten vor dem Münchner Mathildenstift. Einige der Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenheims sind herausgekommen, um den Klängen der Trompete und des Tenorhorns zu lauschen. Andere schauen aus ihren Fenstern in den Innenhof - und als zum Abschluss der Kabarettist und Liedermacher Roland Hefter seine ermutigende Botschaft "Des werd scho no" singt, klatscht der gesamte Innenhof mit.

Alte Menschen fühlen sich in der Pandemie isoliert

Anni Topel wohnt seit zehn Jahren im Mathildenstift in München und freut sich über das Konzert. "Das find ich wunderbar. Es ist doch schön, wenn jemand an alte Leute denkt und so etwas Schönes auf die Beine stellt. Wir sind schon sehr isoliert", sagt die 82-Jährige.

Stiftung will Zeichen gegen Einsamkeit setzen

In ganz Bayern spielen gleichzeitig mehr als hundert Berufsmusikerinnen und –musiker vor Seniorenheimen. In Hof genauso wie in Oberammergau. Die Aktion kommt von der Josef-und-Luise-Kraft-Stiftung, die damit ein Zeichen gegen die Einsamkeit älterer Menschen in Zeiten von Corona setzen will.

© BR
Bildrechte: BR / Manuel Rauch

Gegen die Einsamkeit: Musiker spielen vor Seniorenheimen

Schwere Zeit auch für Musiker

Auch die Musikerinnen und Musiker haben es während der Corona-Pandemie nicht leicht. Ernst Hutter, dem Leiter der Egerländer Musikanten, fehlen die gemeinsamen Proben, die Konzerte und das Publikum. "Wir sehnen die Zeit herbei, wenn wir mit unseren Instrumenten endlich wieder Räume und Plätze mit Leben füllen können", sagt Hutter. So konnten an diesem Vormittag beide Seiten für zwanzig Minuten aus dem Corona-Alltag ausbrechen: die Senioren und die Musiker.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!