BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Gefahrguttransporter auf der A9 bei Bayreuth umgekippt | BR24

© News5/Holzheimer

Auf schneeglatter Fahrbahn ist auf der A9 bei Bayreuth der Sattelauflieger eines Gefahrguttransporters umgekippt.

1
Per Mail sharen

    Gefahrguttransporter auf der A9 bei Bayreuth umgekippt

    Auf schneeglatter Fahrbahn ist auf der A9 bei Bayreuth ein Gefahrguttransporter ins Schleudern gekommen. Der Silo-Anhänger kippte um. 30.000 Liter Lösungsmittel müssen umgepumpt werden. Dafür wird die Autobahn am Nachmittag gesperrt.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Simon Trapp

    Anhaltender Schneefall hat am Samstagmorgen zu winterlichen Straßenverhältnissen geführt. Auf schneeglatter Fahrbahn ist auf der A9 bei Bayreuth ein Gefahrguttransporter vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern gekommen.

    Keine Flüssigkeit aus Gefahrguttransporter gelaufen

    Wie die Polizei mitteilte, kippte der Siloanhänger mit 30.000 Liter Aceton um. Das Lösungsmittel lief nicht aus, muss aber nach Polizeiangaben in einen Ersatz-Anhänger umgepumpt werden. Während des Abpumpens wird die A9 in beiden Fahrtrichtungen zwischen den Anschluss-Stellen Bayreuth-Süd und Pegnitz ab zirka 14.00 Uhr für fünf Stunden gesperrt.

    Gefahrguttransporter hätte Parkplatz ansteuern müssen

    Wie die Polizei weiter mitteilte, hätte der 53 Jahre alte Lkw-Fahrer wegen des starken Schneefalls mit seinem Gefahrguttransporter einen Parkplatz anfahren müssen. Es wird sich wegen unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Stoffen und Gütern verantworten müssen, so die Polizei. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 40.000 Euro.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!