BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Gefährlicher Virus: Tierheim Plattling geschlossen | BR24

© pa/dpa/Andreas Arnold

Symbolbild Katze im Tierheim

Per Mail sharen
Teilen

    Gefährlicher Virus: Tierheim Plattling geschlossen

    Im schlimmsten Fall kann die Erkrankung für Hunde und Katzen tödlich enden: Das Plattlinger Tierheim hat aktuell mit einer Welle an Parvovirose-Erkrankungen zu kämpfen. Vorsorglich wurde das Tierheim deswegen jetzt für vier Wochen geschlossen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Das Tierheim Plattling ist aktuell geschlossen. Wie die Verantwortlichen mitteilen, wird das Tierheim gerade von einer Parvovirose-Welle überrollt. Betroffen sind aktuell aber nur Katzen, keine Hunde. Parvovirose ist eine hochansteckende Viruserkrankung, die Hunde und Katzen befallen kann und häufig tödlich endet.

    Vier Wochen Quarantänezeit

    Besonders junge und alte Tiere sowie immungeschwächte Hunde und Katzen können an einer Parvovirose sterben. Auch außerhalb des Tierheims wurden bereits Parvovirosefälle gemeldet. Das Tierheim ist jetzt vorsorglich für vier Wochen geschlossen. Erkrankte Tiere müssen unbedingt isoliert werden, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern.

    Impfung möglich

    Blutiger Durchfall kann ein Anzeichen dafür sein, dass sich ein Hund oder eine Katze mit Parvovirose angesteckt haben. Hunde und Katzen können gegen Parvovirose geimpft werden. Bei Hunden handelt es sich um eine Pflichtimpfung.