BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Sandra Adler/BR
Bildrechte: Sandra Adler/BR

Diese Fliegerbombe wurde 2017 bei Bauarbeiten in Regensburg entdeckt. Für ihre Entschärfung mussten 1000 Menschen ihre Wohnungen verlassen.

Per Mail sharen

    Gefährliche Funde: 230 Tonnen Blindgänger beseitigt

    Ganze 230 Tonnen an Blindgängern und anderen Sprengkörpern hat der Kampfmittelbeseitigungsdienst in Bayern im vergangenen Jahr entsorgt. Das gab Bayerns Innenminister Joachim Herrmann heute bekannt.

    Per Mail sharen
    Von
    • Jochen Eichner

    Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat im vergangenen Jahr in Bayern rund 230 Tonnen an Blindgängern und anderen Hinterlassenschaften des Weltkriegs entsorgt. Das waren 110 Tonnen mehr als noch im Jahr 2018. Das gab Bayerns Innenminister Joachim Herrmann heute in München bekannt.

    Mehr als 100 Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg

    Darunter waren mehr als 100 Blindgänger von Spreng- und Splitterbomben der Alliierten aus dem Zweiten Weltkrieg. Blindgänger werden vor allem bei Bauarbeiten entdeckt - und auch deswegen steigt damit die Zahl der Funde, heißt es im Innenministerium.

    Gebiete rund um ehemalige Rüstungsbetriebe betroffen

    Innenminister Herrmann sagte, im Umfeld von ehemaligen Rüstungsbetrieben oder auch in städtischen Arealen müssten Bauherren auch weiter mit Blindgängern rechnen. Die Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes machen diese Blindgänger meist schon vor Ort und Stelle unschädlich. Das bedeutet aber auch, dass rund um die Fundstelle ein Sicherheitsbereich eingerichtet werden muss - und dass Anwohner ihre Wohnungen verlassen müssen.

    Vor Baggerarbeiten Verdacht nachgehen

    Nach Schätzungen von Experten sind etwa zehn Prozent der im zweiten Weltkrieg abgeworfenen Spreng- und Splitterbomben nicht detoniert. Grundstückseigentümer und Bauherren müssen deswegen vor allem im Vorfeld von Erdarbeiten jedem Verdacht auf vorhandene Kampfmittel nachgehen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!