BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Gedenken an Anschlag in Halle: Mahnwache vor Münchner Synagoge | BR24

© BR

Vor der Synagoge am St.-Jakobs-Platz haben rund 40 Menschen an den Anschlag in Halle vor einem Jahr erinnert.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Gedenken an Anschlag in Halle: Mahnwache vor Münchner Synagoge

Vor einem Jahr verübte ein Rechtsextremist einen Anschlag auf die Synagoge in Halle. Zum Jahrestag fand vor der Münchner Synagoge am Jakobsplatz eine Mahnwache statt.

Per Mail sharen

Vor der Synagoge am Sankt-Jakobs-Platz haben etwa 40 Menschen an einer stummen Mahnwache zur Erinnerung an den Anschlag von Halle vor einem Jahr erinnert. Die Teilnehmer standen schweigend in der Nähe des Haupteingangs der Synagoge. Einige hielten Schilder wie "Nie Wieder!" oder "München mahnt und wacht!" in die Höhe.

Erinnerung an rechtsextremistischen Anschlag

An allen Seiten des Platzes waren Münchner Polizeibeamte platziert. Die privat organisierte Mahnwache sollte an den versuchten Anschlag auf die Synagoge von Halle vor einem Jahr erinnern, bei dem der Attentäter zwei Menschen erschoss.

© BR

Etwa 40 Menschen haben ein Jahr nach dem Anschlag von Halle an die Tat erinnert.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!