| BR24

 
 

Bild

Abgebrochener Rest eines Ziertürmchens
© BR

Autoren

Guido Fromm
Marcel Kehrer
© BR

Abgebrochener Rest eines Ziertürmchens

Vom Erker des historischen Reichssaals ist ein Ziertürmchen herunter gekracht. Der Schaden am Alten Rathaus in der Welterbe-Altstadt ist von unten sichtbar. Die so genannten Zwillingsfialen, die den Erker links und rechts zieren, sind etwa einen Meter hoch. Statt vier hat der Erker des historischen Reichssaals jetzt nur noch drei dieser Ziertürmchen. Oben rechts ist eine der steinernen Fialen abgebrochen.

Vergleich Sommer und jetzt: Oben rechts ist ein Ziertürmchen abgebrochen

Vergleich Sommer und jetzt: Oben rechts ist ein Ziertürmchen abgebrochen

Im Historischen Reichssaal tagte der Immerwährende Reichstag, die Ständevertretung im Heiligen Römischen Reich. Gesandte aus ganz Europa kamen hier bis 1803 zusammen. Heute wird der Saal für offizielle Anlässe genutzt.

Unter dem Erker hat die Stadt Baustellenabsperrungen aufgestellt. Die Eingänge zur Tourist Information sind jedoch zugänglich.

Erker wird überprüft

Noch in dieser Woche soll ein spezialisiertes Ingenieurbüro zusammen mit dem Amt für Archiv und Denkmalpflege den Schaden und die gesamte Erkerkonstruktion überprüfen. Dazu und zur Absicherung wird voraussichtlich ein Arbeitsgerüst am Erker aufgestellt.

Sanierung nicht mehr in diesem Jahr

Ergebnisse der Untersuchungen werden im Dezember erwartet. Dann steht auch erst fest, wie schwer der Schaden ist und wie teuer und wie zeitaufwändig die Sanierung wird. Mit Blick auf den Winter und die denkmalpflegerischen Anforderungen sei auf jeden Fall nicht vor Mitte 2019 mit einer Fertigstellung zu rechnen, so die Stadt.

Ziertürmchen

Ziertürmchen

Autoren

Guido Fromm
Marcel Kehrer

Sendung

Regionalnachrichten aus der Oberpfalz vom 21.11.2018 - 08:30 Uhr