BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR-Mainfranken/Christian Wölfel
Bildrechte: BR-Mainfranken/Christian Wölfel

Brand in einem Gartenhaus oberhalb der Weinlage Würzburger Stein

Per Mail sharen

    Löschaktion in den Weinbergen

    Oberhalb der berühmten Weinlage Würzburger Stein ist ein Gartenhaus niedergebrannt. Die Feuerwehr hatte Schwierigkeiten, Löschwasser heranzuschaffen. Aufgrund der exponierten Lage waren die Flammen von weitem zu sehen.

    Per Mail sharen

    Feuer in den Weinbergen oberhalb von Würzburg, so lauteten die zahlreichen Meldungen, die am Mittwochabend bei der Feuerwehr eingingen. Die Anrufer informierten über einen Feuerschein im Bereich des Reußenwegs. Bereits auf der Anfahrt von Freiwilliger Feuerwehr und Berufsfeuerwehr war der Brand von weitem erkennbar. Ein etwa zehn auf Meter großes Gartenhaus stand mitsamt dem Inventar bereits im Vollbrand. Erschwert wurden die Löscharbeiten durch Gasflaschen, die von der Feuerwehr geborgen werden mussten. Besonders schwierig gestaltete sich das Heranschaffen von ausreichend Löschwasser.

    Löschfahrzeuge brachten Wasser heran

    Mehrere Löschfahrzeuge waren im Einsatz, um permanent Wasser an die Einsatzstelle zu schaffen. Brennendes Holz und anderes Material musste mühselig auseinandergezogen und abgelöscht werden. Die Löscharbeiten zogen sich über viereinhalb Stunden hin.

    In diesem Jahr ist es ist bereits das zweite Feuer im Bereich des Würzburger Steins. Am 16. September hatte es ein Feuer auf einer brachliegenden Weinbergsparzelle gegeben. Hier wurde eine Fläche von 20.000 Quadratmetern von Flammen zerstört.