BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Garten- und Baumärkte öffnen: So sehen die Hygiene-Konzepte aus | BR24

© BR
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Sven Hoppe

Ab heute dürfen in Bayern unter anderem Baumärkte und Gartencenter wieder öffnen. Die Betreiber erwarten einen Ansturm, sehen sich aber gut vorbereitet - und haben ihre Hygiene-Konzepte teilweise noch ausgeweitet.

80
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Garten- und Baumärkte öffnen: So sehen die Hygiene-Konzepte aus

Ab heute dürfen in Bayern unter anderem Baumärkte und Gartencenter wieder öffnen. Die Betreiber erwarten einen Ansturm, sehen sich aber gut vorbereitet - und haben ihre Hygiene-Konzepte teilweise noch ausgeweitet.

80
Per Mail sharen
Von
  • Tobias Brunner

Die meisten Bau- und Gartenmärkte müssen für die Öffnung am Montag nur in die symbolische Schublade greifen. Denn umfangreiche Hygiene- und Schutzkonzepte besitzen sie bereits aus der Zeit vor dem Lockdown. Diese wenden sie ab heute erneut an und erweitern sie teilweise noch. Denn die Nachfrage dürfte riesig sein, vermuten die Betreiber.

Der wichtigste Punkt: Wie viele Kunden dürfen in die Geschäfte? Hier setzt die Staatsregierung fort, was schon für andere Branchen gilt: Bis zu einer Fläche von 800 Quadratmetern ist höchstens ein Kunde pro zehn Quadratmeter erlaubt. Dies trifft auch auf größere Geschäfte zu, dort darf zusätzlich ab dem 801. Quadratmeter nur ein Kunde pro 20 Quadratmeter hinein.

Garten-Abteilung: Besonders viele Kunden erwartet

Hagebau teilt auf BR-Anfrage mit, hier sogar strenger zu sein und grundsätzlich nur einen Kunden pro 50 Quadratmeter einzulassen. Entsprechend könnten sich vor den Märkten Schlangen bilden. Manche von ihnen würden deshalb voraussichtlich auch nur jeden zweiten Parkplatz öffnen, um den Andrang schon früh zu entzerren.

Gerade im Frühjahr ballt es sich häufig in einzelnen Abteilungen. "Jeder zweite Kunde will dann im Gartenbereich einkaufen", sagte ein Hornbach-Sprecher dem BR. Deshalb sollen die Mitarbeiter hier noch einmal besonders aufmerksam hinschauen.

Dehner gibt "derzeit keine Statements zur aktuellen Situation" und will sich erst am Montag zur Öffnung äußern. Die Kette OBI ließ eine Anfrage unbeantwortet, wie sie die Hygiene- und Schutzmaßnahmen für ihre Kunden gestaltet.

Geduld gefragt: Einbahnstraßen-Regelung und gesperrte Gänge

Viel Zulauf bekommen erfahrungsgemäß auch die Gänge mit Schrauben, Muttern und anderen Eisenwaren. Hornbach will deshalb noch einmal separate Schilder aufstellen, wie viele Kunden gleichzeitig hier einkaufen dürfen. Dies sollen die Mitarbeiter dann auch kontrollieren.

Hagebau setzt auf eine Einbahnstraßen-Regelung, bei der Anfang und Ende der Gänge eindeutig zu erkennen sind. Geachtet werde zudem darauf, wo das Personal gerade neue Ware einräumt. "Dann muss ein Regal möglicherweise auch mal für eine halbe Stunde gesperrt werden", sagt ein Sprecher und appelliert an die Geduld der Kunden.

Hygiene-Maßnahmen wie FFP2-Masken und Desinfektionsmittel

Grundsätzlich stufen die Markt-Betreiber das Infektionsrisiko aufgrund ihrer schieren Größe als sehr gering ein. Hornbach etwa kommt nach eigenen Angaben auf eine durchschnittliche Verkaufsfläche von 11.700 Quadratmeter. Über alle Ketten hinweg zeichnen sich die meisten Filialen durch meterhohe Decken und breite Gänge aus, angeschlossene offene Gartencenter sorgen für viel Luftzirkulation.

Darüber hinaus bleiben die obligatorischen Vorkehrungen: FFP2-Masken, Plexiglasscheiben, Abstandsmarkierungen und Spender für Desinfektionsmittel sind der Standard. Manche Hagebau-Märkte erwägen auch, kostenlos Masken zu verteilen. Denn: "Wir wollen dem Vertrauensvorschuss der Politik gerecht werden."

© BR
Bildrechte: BR

Erst öffneten die Grundschulen, dann verkündete Ministerpräsident Söder die Öffnung von Blumenläden, Gärtnereien und Gartenmärkten von diesem Montag an. Jetzt sollen auch die Baumärkte zusätzlich öffnen dürfen, wenn die Inzidenzwerte stimmen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!