BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-bildfunk
Bildrechte: dpa-bildfunk

Der Zielbereich der Kandahar-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen

2
Per Mail sharen

    Garmisch-Partenkirchen einer von vier Kandidaten für Ski-WM 2027

    Garmisch-Partenkirchen hat im Bewerbungsrennen um die alpinen Ski-WM 2027 drei Gegenkandidaten. Crans-Montana in der Schweiz, das norwegische Narvik und Soldeu in Andorra. Das teilte der Ski-Weltverband Fis am Sonntag mit.

    2
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Vier Bewerber um die alpine Ski-WM 2027 gibt es. Neben Garmisch-Partenkirchen reichten auch Crans-Montana in der Schweiz, das norwegische Narvik und Soldeu in Andorra die Unterlagen für eine Ausrichtung der Weltmeisterschaften in knapp sechs Jahren ein. Das teilte der Ski-Weltverband Fis am Sonntag mit.

    Bewerbung mit nachhaltigem Konzept

    Die Garmischer wollen nach 1976 und 2011 zum dritten Mal den alpinen Saisonhöhepunkt in das Werdenfelser Land holen und setzen dabei auf ein nachhaltiges Konzept. Zuletzt hatte sich die Marktgemeinde für eine Bewerbung ausgesprochen. Bei der Vergabe der WM 2025 war Garmisch - wie auch Crans-Montana - gegen Saalbach-Hinterglemm in Österreich unterlegen. Bis September muss ein detailliertes Konzept erarbeitet werden. Die Fis wählt den Ausrichterort im Frühjahr 2022.

    Darüber hinaus teilte der Weltverband mit, dass sich für die nordische Ski-WM 2027 nur Falun in Schweden bewirbt. Die Weltmeisterschaft im Skifliegen 2026 dürfte indes in Oberstdorf stattfinden: Das Allgäu ist der einzige Kandidat für das Event.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!