BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Galeria Kaufhof: Stadt München darf nicht auf Miete verzichten | BR24

© Frank Hoermann / Sven Simon / picture alliance

Die Galeria Karstadt Kaufhof Filiale am Stachus: Im Fenster hängen Hinweise auf die bevorstehende Schließung

12
Per Mail sharen

    Galeria Kaufhof: Stadt München darf nicht auf Miete verzichten

    Die Bemühungen, die Kaufhof-Filiale am Stachus zu retten, haben einen weiteren Rückschlag erlitten: Die Stadt München, die über die Stadtwerke an der Immobilie beteiligt ist, darf bei der Miete keine finanziellen Zugeständnisse machen.

    12
    Per Mail sharen

    "Alles muss raus": Seit Wochen hängen die "Wir schließen"-Schilder in den Schaufenstern. Nach knapp 70 Jahren soll die Galeria-Kaufhof-Filiale am Münchner Stachus dichtmachen. Das war bereits im Juni bekanntgeworden. Die Hoffnung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dass das Warenhaus im Zentrum Münchens doch noch gerettet werden kann, hat jetzt einen weiteren Rückschlag erlitten.

    Stadt darf keine finanziellen Zugeständnisse machen

    Die Stadt München, die über die Stadtwerke an der Immobilie beteiligt ist, darf bei der Miete keine finanziellen Zugeständnisse machen. Ein Verzicht auf Mietforderungen einer Kommune gegenüber einem Unternehmen sei aus Gründen der Wettbewerbsneutralität nicht zulässig. Das teilte ihr jetzt die Regierung von Oberbayern als Aufsichtsbehörde mit.

    OB Reiter: "Wir haben alles versucht"

    Die Stadtwerke haben die Ladenflächen am Stachus an die Familie Zechbauer und diese wiederum an Galerie Kaufhof vermietet. In Gesprächen hatte Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) deutlich gemacht, dass die Stadt München bereit sei, alle rechtlichen Mittel auszuschöpfen, um eine Schließung abzuwenden. Mit der Stellungnahme der Regierung seien der Stadt nun aber die Hände gebunden, bedauert der OB: "Wir haben alles versucht und jede Möglichkeit der Hilfe ausgereizt."

    Gleichzeitig sei ihm aber im Verlauf der diversen Verhandlungsrunden klar geworden, "dass es selbst mit einem Mietverzicht der Stadt schwierig werden würde, die sehr unterschiedlichen Interessen der beiden Verhandlungspartner zusammenzubringen". Das werde nun "sicher nicht leichter", fürchtet der Rathauschef.

    Aus für insgesamt 50 deutsche Filialen

    Mitte Juni hatte Galeria Karstadt Kaufhof im Rahmen seiner Sanierungspläne die Schließung von 62 der 172 Warenhäuser in Deutschland angekündigt. In den betroffenen Kommunen lösten die Schließungspläne des Warenhauskonzerns Sorge vor einer Verödung der Innenstädte aus. Einige Warenhäuser, wie etwa in Nürnberg, konnten nach Verhandlungen wieder von der Streichliste genommen werden.

    Doch für 50 Filialen bleibt es beim Aus, darunter sind drei in München: Neben dem Haus am Stachus sind die Filialen am Nordbad und im OEZ betroffen. Auch Karstadt Sports in der Neuhauser Straße soll geschlossen werden.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!