BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Gadheim wird wohl geographischer EU-Mittelpunkt | BR24

© BR Fernsehen

Wenn die Briten Ende Januar aus der EU austreten, dann freuen sich zumindest einige Unterfranken. Denn der Veitshöchheimer Ortsteil Gadheim wird dann offiziell zum exakten Mittelpunkt der EU.

4
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Gadheim wird wohl geographischer EU-Mittelpunkt

Nach der absoluten Mehrheit für Boris Johnson ist der Brexit nur noch Formsache. Damit ist klar: Gadheim im Landkreis Würzburg wird der neue Mittelpunkt in der EU. Wie reagieren die Menschen vor Ort?

4
Per Mail sharen

Der Veitshöchheimer Ortsteil Gadheim (Lkr. Würzburg) wird geographischer EU-Mittelpunkt. Vorausgesetzt die Briten treten, wie im Referendum vom 23. Juni 2016 beschlossen, aus der Europäischen Union aus. Mit Boris Johnson als Premierminister und Vorsitzendem der Konservativen im britischen Parlament wird der Brexit nun immer wahrscheinlicher. Noch ist der künftige Mittelpunkt der EU ein Acker. Bald sollen hier aber Informations-Tafeln stehen, die von einem Veitshöchheimer Gymnasium in einem P-Seminar erarbeitet werden. Auch die Fahnenstangen stehen schon bereit.

Keine großartige Veränderung erwartet

Die Bürger des baldigen EU-Mittelpunkts verstehen die ganze Aufregung nicht ganz: Veitshöchheim sei wegen der Fastnacht in Franken bereits touristisch hoch frequentiert. Da werde die Ernennung zum Mittelpunkt der EU keinen großen Ausschlag machen. Schön sei es trotzdem. Petra Reichert-Südbeck, die Leiterin der Touristinformation in Veitshöchheim, erwartet auch keine Besuchermassen in Gadheim. Veitshöchheims Bürgermeister Jürgen Götz (CSU) sieht dem Brexit mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegen. Für seinen Ort freue er sich jedenfalls: Bald ist Veitshöchheim auch über die närrische Welt hinaus bekannt.

© BR

Nach der absoluten Mehrheit für Boris Johnson ist der Brexit nur noch Formsache. Damit ist klar: Gadheim im Landkreis Würzburg wird der neue Mittelpunkt in der EU. Wie reagieren die Menschen vor Ort?