Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Further Drachenstich: Kutscher von Pferdehuf getroffen | BR24

© picture alliance / Armin Weigel/dpa

Am Freitag feiert der Further Drachenstich Premiere: An der Inszenierung wirken rund 1.000 Darsteller und mehr als 250 Pferde mit.

Per Mail sharen
Teilen

    Further Drachenstich: Kutscher von Pferdehuf getroffen

    Wenige Tage vor der diesjährigen Premiere des Further Drachenstichs hat es bei den Endproben einen Unfall gegeben: Ein Pferd hat ausgeschlagen und traf einen Mitwirkenden mit dem Huf ins Gesicht.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Bei den Proben für den Further Drachenstich hat es einen Unfall gegeben. Ein Pferd hat beim Umspannen ausgeschlagen und den Kutscher mit dem Huf im Gesicht getroffen, wie Polizei und Veranstalter in Furth auf Anfrage mitteilten. Der Mann sei mit Verdacht auf Frakturen im Gesicht zunächst ins Chamer Krankenhaus gebracht und dann in die Uni-Klinik nach Regensburg verlegt worden. Der Vorfall ereignete sich bereits bei der ersten Hauptprobe am Montag.

    Ältestes Volksschauspiel in Deutschland

    An der Inszenierung wirken rund 1.000 Darsteller und mehr als 250 Pferde mit. Der Further Drachenstich wird schon seit Ende des 16. Jahrhunderts aufgeführt und gilt damit als ältestes Volksschauspiel in Deutschland.

    20.000 Besucher pro Jahr

    Erzählt wird die Geschichte des furchtlosen Ritters Udo, der sich mutig in den Kampf mit einem feuerspeienden Drachen stürzt und so die Einwohner der Stadt Furth rettet. Im vergangenen Jahr kamen mehr als 20.000 Besucher zu den Vorstellungen.

    Am kommenden Freitag ist Premiere für die diesjährige Drachenstich-Saison. Bis einschließlich 18. August sind ein Dutzend Vorstellungen angesetzt.