BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Fuhrleute spannen wieder die Pferde vor | BR24

© Tourist -Information Rinchnach

Pferdeschlittenrennen in Rinchnach

Per Mail sharen
Teilen

    Fuhrleute spannen wieder die Pferde vor

    In der Bayerwald-Gemeinde Rinchnach (Lkr. Regen) wird heute wieder das traditionelle Pferdeschlittenrennen ausgetragen. Diesmal kann das Rennen auf einer ausreichend dicken Schneeunterlage von rund 30 Zentimetern Naturschnee stattfinden.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Im vergangenen Jahr musste das Pferdeschlittenrennen ganz abgesagt werden und auch der erste Termin am Neujahrstag 2017 war wegen Schneemangels geplatzt. Heute sind die Bedingungen für das rasante Rennen ideal.

    Rennen im K.O.-System

    Beim traditionellen Pferdeschlittenrennen müssen Einspänner und Doppelgespanne möglichst schnell einen 800 Meter langen Rundkurs auf einer schneebdeckten großen Wiese im Ortsteil Rosenau bewältigen. Die Pferdehalter sind auf modernen, aber auch auf alten Schlitten unterwegs. Teils wird halsbrecherisch und im K.O.-System gefahren. Das jeweils schnellste Gespann kommt weiter. Zu erleben sind Haflingerpferde, Norweger und schwere Kaltblutpferde. Höhepunkt sind die Rennen der Doppelgespanne. Um sich in diesen Rennen durchzusetzen, sei nicht nur die Schnellkraft und Ausdauer sondern vor allem das Zusammenspiel beider Pferde und dessen Halter sehr wichtig, heißt es auf der Homepage der Veranstalter.

    Traditionelles Rennen

    Das traditionelle Pferdeschlittenrennen findet alljährlich um die Jahreswende statt. Mehrere Tausend Zuschauer werden bei dem Spektakel erwartet. Der Eintritt kostet 4 Euro, Beginn ist um 13 Uhr. Veranstalter sind die Pferdefreunde Rinchnach, die das Pferdeschlittenrennen bereits seit 28 Jahren austragen.