BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Füssen-Tourismus schöpft neue Hoffnung | BR24

© BR/Oliver Christa

Langsam kommen die Touristen wieder nach Füssen und Umgebung. Auch Schloss Neuschwanstein hat wieder geöffnet. Deshalb ist die Tourismus-Branche zuversichtlich. Bestimmte Hotels, darunter Wellness-Anbieter, haben es allerdings nicht leicht.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Füssen-Tourismus schöpft neue Hoffnung

Langsam kommen die Touristen wieder nach Füssen und Umgebung. Auch Schloss Neuschwanstein hat wieder geöffnet. Deshalb ist die Tourismus-Branche zuversichtlich. Bestimmte Hotels, darunter Wellness-Anbieter, haben es allerdings im Moment nicht leicht.

Per Mail sharen

Der Corona-Lockdown hat auch den wirtschaftlich bedeutenden Tourismus in Füssen im Königswinkel abrupt gestoppt. Verantwortliche fürchteten Millionenverluste. Seit dieser Woche hat das Schloss Neuschwanstein wieder geöffnet und auch Übernachtungen im Hotel sind möglich. Ein Teil der Hotelbesitzer schaut inzwischen einigermaßen hoffnungsvoll in die Zukunft, sagt Anke Hiltensperger von Füssen Tourismus.

Die Touristen kommen wieder - aber manche Hotels haben ein Problem

Ferienwohnungen, Campingplätze und auch normale Hotels sind laut Hiltensperger recht gut gebucht. Schwerer tun sich Hotels, die auf ausländische Reisegruppen spezialisiert sind und Wellness-Hotels. Hiltensperger fürchtet für die Wellness-Hotels eine schwierige Situation, wenn im benachbarten Österreich Sauna und Whirlpool öffnen dürfen, in Bayern dagegen zubleiben müssen. Das wäre keine gute Situation, so Hiltensperger.

Schlechte Jahresbilanz beim Füssen-Tourismus

Füssen geht normalerweise auf Grundlage von Hochrechnungen im Tourismusbereich von einem durchschnittlichen Bruttoumsatz von etwa vier Millionen Euro aus - pro Woche. Für das Tourismusjahr insgesamt rechnet sie darum mit einem deutlich spürbaren Rückgang. Es fehlen einfach durch die Corona-Sperren zehn Wochen, sagt die Sprecherin.