Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Fürths erstes Friedhofscafé | BR24

© Bayerischer Rundfunk

Seit diesem Wochenende hat Fürth ein eigenes Friedhofscafé. Das soll einsamen und trauernden Menschen die Möglichkeit geben, mit Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Fürths erstes Friedhofscafé

Seit diesem Wochenende hat Fürth ein eigenes Friedhofscafé. Das soll einsamen und trauernden Menschen die Möglichkeit geben, mit Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen. Betrieben wird das Café von Ehrenamtlichen des Freiwilligen-Zentrums Fürth.

Per Mail sharen
Teilen

Seit diesem Wochenende hat Fürth ein eigenes Friedhofscafé. Betrieben wird das Café auf dem städtischen Friedhof von Ehrenamtlichen vom Freiwilligen-Zentrum Fürth.

Ein Ort zum Begegnen und Verweilen

Als Standort für das mobile Fahrradcafé hat die Friedhofsverwaltung ein schattiges und ruhiges Plätzchen in einem Rondell zur Verfügung gestellt. Zwei große Bänke dienen den Besuchern als Sitzgelegenheiten.

Für Projektleiter Leander Wirth vom Freiwilligen-Zentrum Fürth ist das ein wichtiges niederschwelliges Angebot.

"Hier können die Menschen hinkommen, einen Kaffee trinken. Es gibt leckeren Kuchen." Leander Wirth, Freiwilligen-Zentrum Fürth

Mit dem Fahrradcafé auf dem Friedhof soll langfristig ein Ort der Begegnung entstehen. Menschen können hier zusammenkommen und gute Gespräche führen. Dass es zu laut werden könnte, befürchtet niemand. Stattdessen hoffen die Initiatoren, auf diesem Weg auch eine Anlaufstelle für einsame und trauernde Menschen zu sein.

Freiwillige Helfer hinter der Kuchentheke

15 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer backen die Kuchen selbst und kümmern sich zudem um den Betrieb des Cafés innerhalb der Friedhofsmauern.

Finanziert wird das Projekt durch Spenden. Hauptsponsor ist der Rotary Club Fürth. Das Fahrrad hat ein großzügiger Einzelspender zur Verfügung gestellt. Weitere Unterstützer sind die Seniorenstiftung Kemmeter und der Verein Andere Zeiten.

Das Fahrradcafé steht nun bis Mitte September jeden Sonntag auf dem städtischen Friedhof an der Erlanger Straße - bei schönem Wetter von 15 bis 17.30 Uhr. Eine Fortsetzung im kommenden Jahr ist bereits in Planung. 

© BR

Seit diesem Wochenende hat Fürth ein eigenes Friedhofscafé. Das soll einsamen und trauernden Menschen die Möglichkeit geben, mit Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen. Betrieben wird das Café von Ehrenamtlichen vom Freiwilligen-Zentrum Fürth.